Glutenfrei, Hauptgerichte, Vegan

Veganes Rauchmandelpesto

1. Februar 2015
Rauchmandelpesto,Food-Blog, vegan, glutenfrei, Rezept, Stuttgart

Ja, ein Rauchmandelpesto gibt es hier auf ihana.eu schon. Allerdings war das Rezept noch nicht vegan. Da dieses Pesto aber so unfassbar gut, himmlisch, ja einfach perfekt schmeckt und mir bei dem Gedanken, ich könnte es nie wieder essen fast schon die Tränen kommen, wollte ich es auf jeden Fall in der veganen Variante probieren. Und es ist tatsächlich so gut geworden, dass ich es euch auf keinen Fall vorenthalten will. 

Rauchmandelpesto 3 ihana

Wer schon länger bei ihana dabei ist weiß, dass ich verrückt nach Pestos bin und gerne sämtliche Zutaten zu Pesto verarbeite. Als wir uns dann entschieden haben, uns vegan zu ernähren, dachte ich zuerst, ich könnte nie wieder Pesto essen. Zum Glück ist das aber definitiv nicht der Fall :-) Denn die meisten brauchen den Parmesan gar nicht unbedingt. So habe ich ihn hier einfach rausgelassen und durch einige Kleinigkeiten ersetzt. Wie ihr gleich sehen werdet, benötigt man nur ganz wenige Zutaten dafür und es ist in kürzester Zeit zubereitet.

Tipp: Pestos lassen sich auch hervorragend als Dip für Wedges oder Pommes frites verwenden. Wer also heute auch den Superbowl anschaut und noch auf der Suche nach etwas richtig würzigem ist- dem kann ich das hier absolut empfehlen ;-)

Zutaten:

  • 100 g Rauchmandeln
  • 100 g getrocknete Tomaten
  • 7-10 EL Olivenöl
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 2 TL Mandelmus
  • evtl. Salz (Manche getrockneten Tomaten sind würziger als andere. Daher muss bei Bedarf einfach noch etwas nachgesalzen werden.)

Rezept:

Zuerst die Rauchmandeln im Mixer zerkleinern. Dann die getrockneten Tomaten und den Knoblauch mixen. Nun können das Olivenöl und das Mandelmus hinzugefügt werden. Noch einmal alles gut durchmischen und fertig ist euer Pesto.

Einfach unglaublich, wie schnell man die leckersten Gerichte zaubern kann, oder? Ich bin gespannt, was ihr dazu sagt…

Ich wünsch euch ein herrlich schönes Wochenende! <3

Falls ihr keinen meiner Beiträge mehr verpassen wollt, abonniert einfach meinen Newsletter oder folgt mir auf Facebook , Pinterest , Bloglovin oder Instagram.

Anlässlich des #dishstorm (wer nicht weiß, worum es geht, kann sich einfach mal diesen Artikel hier durchlesen) hat die Küchenchaotin zu einem #pestostorm aufgerufen. Hier werden ganz viele tolle Rezepte vorgestellt, wie man Pesto selbst machen kann :-) Da müsst ihr unbedingt mal vorbeischauen!

You Might Also Like

9 Comments

  • Reply Veganes Basilikumpesto 8. Februar 2015 at 4:07 pm

    […] finde. Lange Zeit schon habe ich keines mehr gegessen, weil ich mir dachte (ganz ähnlich wie beim Rauchmandelpesto), dass es ohne den Parmesan sowieso nicht funktionieren […]

  • Reply Paleo Rezepte Iris 13. Februar 2015 at 10:37 pm

    Bin auf euren Blog über den Food Award gestoßen, ich wenn ich mich nicht vegan ernähre, eure Food Blog ist wirklich schön! Herzlichen Glückwunsch zum Sieg!

    • Reply Tanja 13. Februar 2015 at 10:44 pm

      Hallo Iris, vielen lieben Dank!!
      Das freut mich riesig! Vielleicht schaust du ja trotzdem öfter mal vorbei!? Das wäre toll :-)
      Viele liebe Grüße, Tanja

  • Reply Britta von bakingsheets.de 14. Februar 2015 at 7:00 pm

    Hallo Tanja,

    wow, das klingt echt lecker, vielen Dank! Rauchmandeln habe ich gerade letztens bei einem Kochkurs erst entdeckt und war begeistert. Seitdem frage ich mich, was ich damit noch tolles machen könnte (außer sie über einen knackigen Salat zu streuen :) ) – das Pesto muss ich unbedingt ausprobieren.
    Ich frage mich ob noch etwas frische Minze dort reinpassen würde!? Denkst du das ginge?

    Viele liebe Grüße
    Britta

    • Reply Tanja 15. Februar 2015 at 8:50 pm

      Hallo Britta, das freut mich, dass dir das Rezept gefällt:-) Ich persönlich liebe Minze total! Aber rein geschmacklich kann ich es mir zu diesem Pesto nicht so richtig vorstellen. Aber falls du es mal probierst, würd´s mich sehr interessieren, wie du es fandest!
      Viele liebe Grüße, Tanja

  • Reply Mia | Kuechenchaotin 15. Februar 2015 at 4:13 pm

    Rauchmandelpesto? Das klingt so fantastisch!! Warum bin ich nicht selbst auf die Idee gekommen? Ich muss das auf jeden Fall probieren! Danke für den schönen Beitrag zum Event! :)
    Viele Grüße,
    Mia

    • Reply Tanja 15. Februar 2015 at 8:44 pm

      Hey Mia,
      vielen lieben Dank! Freut mich sehr, dass es dir gefällt :-) Ja, das MUSST du unbedingt mal probieren!!
      Viele Grüße aus Stuttgart, Tanja

  • Reply Zitronen-Minz-Pesto 8. Mai 2016 at 6:55 am

    […] ausprobieren möchte, der kann sich gerne mal auf ihana umschauen. Da findet ihr unter anderem ein Rauchmandel-, ein Rosen– oder auch ein Blaukrautpesto. Viel Spaß beim Stöbern […]

  • Reply Pistazien-Minz-Pesto 9. April 2017 at 7:22 am

    […] mal Rauchmandelpesto probiert? Oder Pesto mit Möhren? Im Archiv gibt´s noch viele weitere Sorten. Einfach mal […]

  • Leave a Reply