Glutenfrei, Hauptgerichte, Vegan

Thai-Suppe

10. November 2018
Thai-Suppe, Food-Blog, vegan, Foodfotografie, Foodstyling, Rezept, Stuttgart

Wer gerne asiatisch isst, wird diese Suppe vermutlich lieben. Glasnudeln, Mungobohnensprossen, Zitronengraspaste und Zuckerschoten sei Dank.

Thai-Suppe, Food-Blog, vegan, Foodfotografie, Foodstyling, Rezept, Stuttgart

Habt ihr schon mal mit Zitronengras gekocht? Die Krautpflanze stammt ursprünglich aus Indien. Erst seit dem 19. Jahrhundert findet sie auch bei uns Anwendung. Und das nicht zu unrecht. Denn sie enthält wertvolle Öle, Mineralstoffe wie Natrium, Kalzium, Magnesium und Eisen und jede Menge Vitamine – beispielsweise die Vitamine A und E. Zitronengras wird nicht nur zum Kochen verwendet. Auch als Tee schmeckt es richtig gut. Die optimale Pflanze für den kühlen Herbst und zur Stärkung des Immunsystems :)

Thai-Suppe, Food-Blog, vegan, Foodfotografie, Foodstyling, Rezept, Stuttgart

Übrigens ist die Thai-Suppe auch genau das Richtige für kalte Herbsttage. Denn sie heizt so richtig schön ein. Schnell gemacht ist sie auch noch. Die Zutaten sind natürlich wie immer variabel. Paprika, Brokkoli oder Sojasprossen passen geschmacklich auch perfekt.

Ihr liebt Suppen? Dann sind diese hier vielleicht auch was für euch:

Kichererbsen-Suppe –> *klick

Rotkohl-Suppe –> *klick

Linsen-Kokos-Suppe –> *klick

Karotten-Mango-Suppe –> *klick

Zutaten:

(Für 2-3 Portionen)

  • ca. 150 g Glasnudeln
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 200 g Zuckerschoten
  • 2 kleine Möhren
  • ein kleines Stück Ingwer, ca. 2 cm
  • 2 TL Zitronengraspaste
  • Salz
  • Pfeffer
  • Mungobohnensprossen
  • ca. 400 ml Gemüsebrühe (ihr könnt auch einfach Wasser nehmen und das Ganze ein bisschen stärker würzen)
  • Saft einer Limette
  • Nach Wunsch: frischer Koriander

Zubereitung Thai-Suppe:

Glasnudeln in eine Schüssel geben und mit heißem Wasser übergießen. Die Nudeln 10-15 Minuten ziehen lassen, dann in ein Sieb geben, abtropfen lassen, noch einmal kurz abspülen und warm halten.
Zwiebeln putzen, waschen und in dünne Ringe schneiden. Zuckerschoten waschen und die Enden abschneiden. Möhren ebenfalls waschen, schälen und in dünne Streifen schneiden. Ingwer schälen und fein reiben. Gemüse in Öl leicht anbraten. Zitronenpaste, Salz, Pfeffer dazugeben, gut durchmischen und kurz weiter braten. Mungobohnensprossen dazugeben und mit Gemüsebrühe (Wasser) ablöschen. 15-20 Minuten leicht köcheln lassen, Limettensaft hinzufügen und noch einmal abschmecken. Glasnudeln auf Schalen verteilen und mit der Suppe auffüllen. Wer möchte, gibt noch frischen Koriander dazu.

Ihr wollt keinen meiner Beiträge mehr verpassen? Dann folgt mir auf Facebook , Pinterest , Bloglovin oder Instagram.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply