Glutenfrei, Hauptgerichte, Vegan

Scharfe Süßkartoffel-Erdnusssuppe

27. Dezember 2018
Erdnusssuppe, vegane Erdnuss-Suppe, Food-Blog, vegan, Foodfotografie, Foodstyling, Rezept, Stuttgart

Heute gibt’s hier Soulfood pur. Denn was gibt es an klirrend kalten Tagen besseres, als eine heiße, scharfe, gut gewürzte Suppe? Die Schärfe in Form von Chilipulver und Cayennepfeffer könnt ihr natürlich ganz nach Belieben zum Einsatz bringen. Für mich persönlich darf’s gerne etwas schärfer sein. Das Tolle an dieser Suppe: Sie schmeckt nicht nur unglaublich gut, sondern enthält durch die Erdnüsse und das Erdnussmus auch noch richtig viel Eiweiß.

Erdnusssuppe, vegane Erdnuss-Suppe, Food-Blog, vegan, Foodfotografie, Foodstyling, Rezept, Stuttgart

Müsst ihr euch als Veganer auch immer wieder rechtfertigen, woher ihr denn eigentlich euer Eiweiß bekommt? Ich kann’s euch sagen: Mit dieser Suppe zum Beispiel. Erdnüsse sind gerade für Veganer eine wertvolle Proteinquelle, denn sie enthalten pro 100 Gramm circa 26 Gramm Eiweiß. Eine ganze Menge. Natürlich sind sie auch relativ fetthaltig, weshalb keine größeren Mengen davon verzehrt werden sollten. Aber das Gute ist, dass Erdnüsse recht prägnant im Geschmack sind und man für die Suppe nicht viele davon braucht. Also, unbedingt mal probieren :)

Noch mehr Soulfood gibt’s hier:

Vegane Thai-Suppe –> klick*

Vegane Kichererbsensuppe –> klick*

Vegane Linsen-Kokossuppe –> klick*

Vegane Karotten-Mango-Suppe –> klick*

Zutaten:

(Für 2-3 Portionen)

  • 400 g Süßkartoffeln
  • 1 gelbe oder orangefarbene Paprikaschote
  • 1 Zwiebel
  • 3 EL Sonnenblumenöl
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 300-400 ml Wasser
  • Pfeffer
  • Salz
  • Cayennepfeffer
  • Chilipulver
  • 2 EL Erdnussmus

Für das Topping:

  • einige Blättchen glatte Petersilie
  • einige Erdnüsse

Zubereitung scharfe Süßkartoffel-Erdnusssuppe:

Süßkartoffeln schälen, waschen und in kleine Würfel schneiden. Paprikaschote waschen, entkernen und ebenfalls in Würfel schneiden. Zwiebel abziehen und fein hacken. Die Zwiebel in Öl anbraten. Süßkartoffeln und Paprika dazugeben und mit anbraten. Mit Kokosmilch und Wasser ablöschen und mit Pfeffer, Salz, Cayennepfeffer und Chilipulver würzen. Die Suppe 15-20 Minuten leicht köcheln lassen (bis die Süßkartoffeln gar sind). Die Suppe mit einem Mixstab fein pürieren. Erdnussmus dazugeben, bei Bedarf auch noch etwas Wasser. Die Suppe dann noch einmal leicht aufkochen lassen, in Schalen füllen und mit Petersilie und Erdnüssen garniert servieren.
Tipp: Wer mag, macht dazu noch etwas Reis. Das rundet die Suppe perfekt ab.

Ihr wollt keinen meiner Beiträge mehr verpassen? Dann folgt mir auf Facebook , Pinterest , Bloglovin oder Instagram.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply