Glutenfrei, Hauptgerichte, Vegan

Rucola-Tomaten-Suppe

8. November 2015
Rucola-Tomaten-Suppe, Food-Blog, vegan, glutenfrei, Rezept, Stuttgart

Rucola und Tomaten passen ja wirklich perfekt zusammen- in der Regel allerdings eher im Salat. Neulich hatte ich aber wieder mal einen riesen Hunger auf Suppe. Und da kam mir die Idee, die beiden einfach in einem Kochtopf zusammenzubringen.

Rucola-Tomaten-Suppe 7 ihana

Und ich kann nur sagen: es schmeckt wirklich großartig- und gerade im Herbst ist eine warme Suppe ja sowieso immer willkommen…

Rucola-Tomaten-Suppe 6 ihana

Cremig, fruchtig und herrlich frisch schmeckt sie. Am besten, man macht direkt die doppelte Menge, denn man kann kaum aufhören zu essen.

Die langen grünen Blätter sind übrigens reich an Jod und Folsäure, Carotin und Senfölen, welche dem Salat den typischen Geschmack verleihen. Da die Blätter schnell welken, solltet ihr am besten nur die Menge kaufen, die ihr benötigt und sie dann auch schnell verbrauchen :-)

Und hier geht´s zu den weiteren Zutaten:

Zutaten:

  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2-3 EL Olivenöl
  • 1 TL Tomatenmark
  • 1 Dose stückige Tomaten
  • Salz
  • Pfeffer
  • etwas Chilipulver
  • 1/2 TL Paprikapulver
  • 1/2 TL Currypulver
  • 6-8 Cocktailtomaten
  • 100-150 g Rucolasalat
  • 1-2 EL Sojasahne
  • Bei Bedarf: etwas Wasser oder Gemüsebrühe

Rezept:

Zwiebel und Knoblauch in kleine Würfelchen schneiden und im Olivenöl glasig andünsten. Das Tomatenmark hinzufügen und 1-2 Minuten mit anbraten.

Dann die stückigen Tomaten dazugeben, würzen und 4-5 Minuten köcheln lassen.

Währenddessen die Tomaten waschen, halbieren und zur Suppe dazugeben. Die Suppe dann weitere 5-10 Minuten leicht köcheln lassen.

Dann den Rucola hinzufügen, die Suppe mit dem Zauberstab pürieren, noch einmal kurz aufkochen lassen und bei Bedarf nachwürzen. Falls die Suppe zu dickflüssig sein sollte, einfach noch etwas Wasser oder Gemüsebrühe dazugeben.

Tipp: Die cremige Suppe schmeckt auch ganz hervorragend, wenn ihr noch einige Cashew- oder Pinienkerne darüberstreut :-)

Habt einen wunderschönen Tag!

Falls ihr keinen meiner Beiträge mehr verpassen wollt, abonniert einfach meinen Newsletter oder folgt mir auf Facebook , Pinterest , Bloglovin oder Instagram.

You Might Also Like

9 Comments

  • Reply Fox Kitchen 9. November 2015 at 5:39 pm

    Aus Tomate und Rucula eine Suppe zu machen, darauf bin ich noch gar nicht gekommen, das klingt aber richtig lecker!

    • Reply Tanja 9. November 2015 at 7:14 pm

      Wie schön, dass es dir gefällt! Herzlichen Dank!
      Ja, das war eigentlich auch ein sehr spontaner Einfall :-D
      Viele Grüße, Tanja

  • Reply flo 12. November 2015 at 9:05 am

    Hammer! Tomaten und Rucola sind ja sowieso Best Buddies finde ich, egal ob im Salat, auf der Pizza oder in den Nudeln. Suppe hab ich bisher aber auch noch nie damit gemacht. Das könnte ich mir durchaus vorstellen, das nächste mal auszuprobieren. Die Bilder sind übrigens der Hammer! Sehr schön gestylt!

    Liebe Grüße aus Fellbach
    Flo
    http://www.rockthetaste.de

    • Reply Tanja 14. November 2015 at 11:47 am

      Hallo Flo,
      vielen vielen Dank :-) Das freut mich sehr!
      Ich kann dir die Suppe tatsächlich zu 100% empfehlen. Mal was ganz anderes und irgendwie doch sehr vertraut ;-)
      Viele liebe Grüße an dich aus Kornwestheim, Tanja :-)

  • Reply Timo 10. Dezember 2015 at 6:59 pm

    Ein so einfaches Essen wie eine Tomatensuppe ganz neu angerichtet, das finde ich super. Ich gehören auch zu den Rucola Fans und werde die Suppe auf jeden Fall nachkochen. Auch mal ein großes Kompliment an deine Fotos, sie sehen super professionell aus. Der Nachteil ist, dass man direkt Appetit bekommt… :-D

    • Reply Tanja 10. Dezember 2015 at 8:07 pm

      Ach wie schön :-) Freut mich, dass dir das Rezept und die Fotos gefallen! Ganz lieben Dank!
      Ja, das „Risiko“, seinen Lesern Appetit zu machen, muss man als Foodblogger einfach eingehen ;-) :-D
      Bin gespannt, was du zu der Suppe sagst :-)

      Viele liebe Grüße, Tanja

  • Reply Sandra 26. Mai 2016 at 9:53 am

    Hatte noch eine gefühlte Tonne Rucola zu verarbeiten und Gott sei Dank trotz Feiertag alles im Haus für diese recht simple, aber sehr leckere Suppe! (Auch ohne die Sojasahne, ich finde man muss da gar nicht viel cremig machen)
    So werde ich übrig gebliebenen Rucola nun öfter verarbeiten. Danke für das Rezept!

    • Reply Tanja 26. Mai 2016 at 7:10 pm

      Hallo Sandra,
      super, dass dir die Suppe geschmeckt hat! Ich persönlich könnte sie auch immer wieder essen :-)
      Viele liebe Grüße an dich, Tanja

  • Reply Rucola-Nudel-Salat 18. Juni 2017 at 7:02 am

    […] wär´s zum Beispiel mit einer leckeren Suppe? Als Aufstrich? Oder als Topping für eine […]

  • Leave a Reply