Glutenfrei, Süßes und Backen, Vegan, Weihnachten

Mandel-Zimt-Cookies

22. November 2014
Mandel-Zimt-Cookies II ihana

Mandeln sind aus unserem Alltag nicht wegzudenken. Rauchmandelpesto, die leckersten Kuchen, Mandelmus- alles ein absolut fester Bestandteil unseres alltäglichen Essens. Und zu einem weiteren festen Bestandteil werden garantiert diese kleinen Köstlichkeiten:

Mandel-Zimt-Cookies

Mandel-Zimt-Cookies VI ihana

Sie passen zwar durch das zimtige Aroma perfekt zu Weihnachten- durch ihre allgemeine Fabelhaftigkeit aber auch zu sämtlichen anderen Angelegenheiten- auch als Geschenk machen sie sich hervorragend.

Sie sind innen relativ weich- außen aber herrlich knusprig und zergehen einem einfach auf der Zunge.

Das Rezept ist sozusagen eine Eigenkreation. Ich hatte zwar eine Vorlage, die jedoch weder vegan noch glutenfrei war- dementsprechend habe ich es abgewandelt und herausgekommen sind, wie ich finde, unfassbar gute Kekse, Plätzchen- wie auch immer man sie nennen mag- das lässt sich ja dann jahreszeitlich entsprechend variieren ;-)

Mandel-Zimt-Cookies V ihana

Und für dieses wandelbare Gebäck braucht ihr eigentlich gar nicht viel- das meiste davon hat man meistens sowieso im Haus:

 

Ihr braucht:

  • 180 g Puderzucker
  • 1 EL Zimt
  • 1 TL abgeriebene Zitronenschale
  • 3 EL Speisestärke
  • 3 EL Maismehl
  • 1 TL Backpulver
  • 80-100 ml Wasser
  • 1 EL Zitronensaft
  • 150 g gemahlene Mandeln

So geht´s:

Puderzucker, Zimt, Zitronenschale, Speisestärke, Maismehl und Backpulver gut miteinander vermischen. Dann das Wasser hinzugeben und das Ganze mit einem Holzlöffel zu einem glatten Teig verrühren. Mit dem Wasser müsst ihr etwas experimentieren. Ich habe mit 80 ml angefangen und dann noch etwas hinzugefügt. Danach den Zitronensaft dazu geben und noch einmal gut verrühren. Zum Schluss kommen noch die Mandeln dazu, welche ebenfalls gut untergerührt werden. Der Teig sollte relativ zähflüssig sein.

Dann den Teig etwa eine halbe Stunde kalt stellen.

Den Ofen auf 200 °C Ober-/ Unterhitze vorheizen.

Nun können kleine Bällchen aus dem Teig geformt werden. Am besten immer mit etwas Mehl (Buchweizenmehl) an den Händen, dann kleben sie weniger. Die Bällchen platt drücken und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen (sie werden relativ groß beim Backen- daher am besten genügend Platz dazwischen lassen).

Dann können sie für 5-7 Minuten in den Ofen.

Viel Spaß beim Backen!

Die liebe Sarah vom Knusperstübchen feierte vor Kurzem übrigens ihren ersten Bloggeburtstag. Ich wünsche an dieser Stelle alles Liebe und Gute! Mach weiter so! Ein wirklich wunderschöner Blog <3 Und weil sie uns eingeladen hat mit ihr zu feiern, werde ich doch direkt diese leckeren Kekse als Gastgeschenk mitbringen. Happy Bloggeburtstag, Sarah!!

Mandel-Zimt-Cookies I ihana

You Might Also Like

11 Comments

  • Reply Anastasia Franik (Sia´s Soulfood) 22. November 2014 at 9:29 am

    Liebe Tanja,
    deine Cookies sehen so richtig richtig lecker und knusprig aus. Die werde ich sicherlich während der Adventszeit nachbacken. Ach und deine Bilder sind ein Traum :-)
    Viele liebe Grüße
    Sia

    • Reply Tanja 22. November 2014 at 10:00 pm

      Hallo liebe Sia, herzlichen Dank! Das freut mich sehr! Schön, dass du hier vorbeischaust :-)
      Ich bin sehr gespannt, was du zu den Cookies sagst- ich fand sie einfach nur herrlich <3
      Liebe Grüße, Tanja

  • Reply frauknusper 22. November 2014 at 6:06 pm

    Liebe Tanja,
    ach was sind diese Mandel Cookies hübsch. Ich liebe Mandeln, ob im Keks oder auch als Mus. Diese Cookies hätte ich heute auch ganz gerne zum Kaffee gehabt und Deine Bilder sind ein Traum. Vielen Dank für diesen wunderschönen Knusperbeitrag.
    Liebe Grüße
    Sarah

    • Reply Tanja 22. November 2014 at 10:06 pm

      Liebe Sarah, schön, dich hier zu „treffen“ :-) Vielen lieben Dank <3 Ich dachte, sie passen einfach perfekt zu deinem Thema <3 Viele liebe Grüße, Tanja

      • Reply frauknusper 23. November 2014 at 12:04 am

        Aber natürlich komme ich Dich besuchen, liebe Tanja, wenn Du so einen tollen Knusperbeitrag für mich hast. :) Die Cookies passen perfekt. <3
        Liebe Grüße
        Sarah

  • Reply Krisi 22. November 2014 at 7:02 pm

    Die Kekse sehen zum dahinschmelezen aus, wie gerne würde ich mir da einen schnappen;)
    LIebe Grüsse,
    Krisi

    • Reply Tanja 22. November 2014 at 10:09 pm

      Liebe Krisi, <3 -lichen Dank! Das freut mich total :-) Nimm dir ruhig einen ;-)
      Viele liebe Grüße, Tanja

  • Reply Geschmacks-Sinn 26. November 2014 at 9:33 am

    Als absolute Teeliebhaberin, darf ein Keks dazu natürlich nicht fehlen und dein Rezept klingt wirklich mega lecker! Also falls noch einer da ist, würde ich gerne einen probieren ;-)
    Liebe Grüße Katrin

    • Reply Tanja 26. November 2014 at 4:40 pm

      Hallo liebe Katrin, leider sind alle schon weg. Beim nächsten Mal geb ich dir aber früher Bescheid ;-) Vielen Dank! Freut mich sehr, dass dir das Rezept gefällt! Viele liebe Grüße, Tanja

  • Reply EinhornLiebä 8. Dezember 2014 at 10:23 pm

    Die Beschreibung deiner Kekse hört sich ja wirklich fabelhaft an und dann erst diese Bilder… <3
    Da will man wirklich ins Bild rennen und sich einen Keks klauen. ;)
    Alles Liebe <3

    • Reply Tanja 11. Dezember 2014 at 3:01 pm

      1000 Dank für deine lieben Worte :-) Du darfst dich gerne bedienen ;-)
      Liebe Grüße, Tanja

    Leave a Reply