Getränke, Glutenfrei, Vegan

Johannisbeerlimonade

9. Juli 2017
Johannisbeerlimonade, Food-Blog, vegan, glutenfrei, Foodfotografie, Foodstyling, Rezept, Stuttgart

Limonade selbst machen ist kompliziert? Von wegen! In höchstens 30 Minuten könnt ihr euch die leckersten Kreationen zusammenbasteln. Mit Kräutern, Obst und Gewürzen – ganz nach eurem Geschmack.

Johannisbeerlimonade-108356

Was ihr dafür nehmt, ist ganz egal. Das Rezept funktioniert mit sämtlichen Obstsorten. Je nach Konsistenz müssen die Früchte vielleicht noch etwas länger kochen. Auch mit den Kräutern könnt ihr euch austoben. Gute Kombinationen sind zum Beispiel diese hier:

  • Zitrone-Minze
  • Himbeere-Minze
  • Brombeer-Basilikum
  • Apfel-Thymian
  • Aprikose-Zitrone
  • Pfirsich-Limette
  • Ingwer-Limette

Ich habe mich bei meiner ersten selbstgemachten Limonade in diesem Jahr für Johannisbeer-Rosmarin entschieden. Zum einen, weil Johannisbeeren seit Ende Juni endlich Saison haben und ich mich jedes Jahr aufs Neue darauf freue. Zum anderen, weil ich die Kombi schon lange mal ausprobieren wollte. Zwei recht dominante Geschmacksrichtungen … das musste einfach gut werden :-)

Johannisbeerlimonade, Food-Blog, vegan, glutenfrei, Foodfotografie, Foodstyling, Rezept, Stuttgart

Wer den Kräuter-Geschmack noch intensivieren möchte, kann die Rosmarin, Minze und Co. einfach mit in die köchelnden Früchte geben. Dann geben sie sicherlich noch etwas mehr Geschmack ab. Ich hab die Beeren dieses Mal ohne Kräuter gekocht und habe die Limonade „nur“ damit getoppt.

Johannisbeerlimonade, Food-Blog, vegan, glutenfrei, Foodfotografie, Foodstyling, Rezept, Stuttgart

Noch mehr Limonade findet ihr hier und hier.

Zutaten:

(Für 6-8 mittelgroße Gläser – je nach Geschmack)

  • 250 g Johannisbeeren
  • 70 g Zucker
  • 130 ml Wasser
  • Saft einer halben Zitrone (wer es gerne saurer mag, nimmt entsprechend mehr)
  • Eiswürfel
  • einige Kräuterzweige

Zubereitung Johannisbeerlimonade

Johannisbeeren waschen und in einem kleinen Topf etwa 10 Minuten leicht köcheln lassen. In einem zweiten Topf das Zuckerwasser zubereiten. Dafür das Wasser mit dem Zucker verrühren und erhitzen bis sich der Zucker auflöst. Das Zuckerwasser abkühlen lassen. Die Beeren sieben (Haarsieb) und zum Zuckerwasser geben. Alles gut verrühren. Eiswürfel in ein Glas geben, mit Johannisbeersaft und Wasser auffüllen und mit verschiedenen Kräutern dekorieren.

Viel Spaß beim Nachkochen!

Ihr wollt keinen meiner Beiträge mehr verpassen? Dann abonniert einfach meinen Newsletter oder folgt mir auf Facebook , Pinterest , Bloglovin oder Instagram.

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Stephanie 9. Juli 2017 at 4:51 pm

    Oh, was sieht die gut aus ! Ich kann sie förmlich schmecken, dank deiner wundervollen Fotos. Süsslich-Sauer und herrlich erfrischend.
    Die muss ich unbedingt testen.
    Tolles Rezept!

    • Reply Tanja 11. Juli 2017 at 9:44 pm

      Hallo liebe Stefanie, freut mich mega :-) Danke dir! Ja, die musst du unbedingt probieren. Freu mich auf dein Feedback, wie´s geschmeckt hat :-)
      Viele liebe Grüße, Tanja

    Leave a Reply