Süßes und Backen

Zitronenkuchen at its best

8. Februar 2014

In letzter Zeit bin ich leider sehr selten zum Backen gekommen. Umso mehr genieße ich es, mich am Wochenende in die Küche zu stellen, meine Küchenmaschine zu aktivieren und drauf los zu backen. Stand nur noch die Frage im Raum, welchen Kuchen genau ich backen wollte. Saftig sollte er sein, fruchtig, frisch und leicht- also war schnell klar- genau dieser Zitronenkuchen soll es sein… Mir läuft schon, während ich das hier schreibe, das Wasser im Mund zusammen. Der Kuchen hat nämlich noch eine kleine Besonderheit: Nachdem er leicht abgekühlt ist, sticht man einfach einige kleine Löcher hinein, durch die der Zitronensaft dann fließt und sich im Kuchen breit macht- das macht diesen Kuchen unglaublich saftig.

Aber probiert ihn doch einfach selbst…

Zitronenkuchen II Ihana

Ihr braucht:

  • 250 g weiche Butter
  • 250 g Zucker
  • abgeriebene Schale einer (Bio-) Zitrone
  • 5 Eier
  • 250 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • ca. 100 ml Zitronensaft
  • ca. 100 g Puderzucker
  • Fett für die Backform

So geht´s:

Den Backofen auf 160°C (Umluft) vorheizen. Die Form einfetten.

Das Fett und den Zucker gut verrühren, bis eine cremige Masse entsteht. Dann nach und nach die Eier unterrühren. Zwischendrin immer einige Zeit rühren. Danach kommt die Zitronenschale dazu. Jetzt noch Mehl und Backpulver langsam einrieseln lassen und weiterrühren. Die Masse nun in die Form füllen und gut verstreichen. Backzeit etwa 60 Minuten, danach einige Zeit abkühlen lassen.

Nachdem ihr den Kuchen aus der Form gestürzt  habt, könnt ihr mit einem Holzstab kleine Löcher in den Kuchen stechen. Nun Zitronensaft mit dem Puderzucker vermischen und über den Kuchen gießen.

Das war´s :-)

Ich wünsche euch ganz viel Freude beim Backen! <3

Wenn ihr keinen unserer Beiträge mehr verpassen wollt, könnt ihr weiter unten einfach mit eurer Email unseren Blog abonnieren.

Natürlich freuen wir uns auch über einen Daumen hoch bei Facebook.

Zitronenkuchen III Ihana

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.