Glutenfrei, Süßes und Backen, Vegan

Heute zu Gast: Tina von Tinas Tausendschön

11. April 2015
Und last but (definitiv) not least: Tina von Tinas Tausendschön
Meine liebe Tina- was soll ich sagen- wir haben uns gesucht und gefunden (zum Glück). Und ich bin einfach nur froh, dass du heute hier bist und mir dieses unheimlich lecker aussehende Eis mitgebracht hast. Schon nach unserer ersten Begegnung auf einem Stuttgarter Bloggerstammtisch war mir klar- das passt sowas von. Und tatsächlich ist daraus eine Freundschaft geworden, die ich definitiv nicht mehr missen möchte <3 Ich freue mich auf noch (hoffentlich) unzählige Male, die wir zusammen auf dem Trödler, in Frankreich, auf Messen oder wo auch immer verbringen werden ;-) <3
_________________________________________________________________________
Ich gehe unheimlich gerne auf Geburtstagspartys… die Stimmung, das Essen und vorallem die Geburtstagskinder verbreiten immer so ein heimeliges Gefühl. Noch lieber gehe ich aber auf Geburtstagspartys von ganz besonderen Menschen…

So wie heute…! Kennt Ihr das? Ihr seht jemanden zum ersten Mal und wißt, das passt? Es wird nicht nur so ein oberflächliches Kennenlernen und man kann sich beim nächsten Treffen wieder entspannt bei einem Weinchen zusammensetzen? Nein – sowas wie wenn man spürt, dass die Chemie total stimmt, man auf der selben Welle schwimmt, man über die selben Sachen lacht und die selben Sachen/Personen doof findet. Ohne je vorher darüber geredet zu haben. So ging es mir mit Dir liebe Tanja! Ich bin so froh, dass ich heute an deinem Geburtstagstisch Platz nehmen darf, dass ich eingeladen bin und vorallem, dass ich noch ne Weile bleiben darf? Du weiß ja – ein letztes Schlückle geht immer noch.

Und weil ich mir einbilde ein guter Gast zu sein, möchte ich für Dich (und für dein liebstes Geburtstagskind IHANA) nicht aus der Reihe tanzen und habe Dir was Veganes und sogar noch zuckerfreies mitgebracht. Dass ich die Eismaschine nur zu diesem Zweck schon vor meinem Geburtstag ausgepackt habe, ist natürlich Ehrensache und wenn ich ehrlich bin, sie hätte nicht besser eingeweiht werden können.

Liebe Tanja, ich wünsche Dir mit Deinem Blog noch ganz, ganz viel Spass – ich bin unheimlich stolz auf Dich und freue mich auf viele weitere Begegnungen!

Erdbeereis

Vegen Ice_01_Tanja

Vegen Ice_06Tanja
Zutaten:

250 g Erdbeeren

200 ml Kokosmilch

2 TL Zitronensaft

50 g Agavendicksaft

2 Handvoll Kokoschips

Rezept:

Die Erdbeeren waschen und vierteln. In einer Schüssel mit dem Agavendicksaft vermischen und ca. 30 Minuten ziehen lassen. Anschliessend zusammen mit der Kokosmilch und dem Zitronensaft in ein Mixer geben und fein pürieren.Alles in die Eismaschine füllen und ca. 40 Minuten kaltrühren. Wer keine Eismaschine hat, kann sie auch so in den Froster geben – sie wird allerdings dann nicht ganz zu cremig. Nach der Kühlzeit herausnehmen und in einen verschliessbaren Behälter geben und ab damit in die Tiefkühltruhe. Dort nochmals ca. 2 Stunden durchkühlen lassen. Die Kokoschips in einer Pfanne rösten und je nach Belieben als Topping über das Eis geben.

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply Krisi 11. April 2015 at 10:21 am

    Oh wie kööstlich..Erbeeren und Kokosmilch, eine wunderbare Kombination. Ich kann es schon gar nicht mehr abwarten bis es die ersten Erdbeeren gibt, juhu=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    • Reply Tanja 12. April 2015 at 9:41 pm

      Hey Krisi,
      ja, so geht es mir auch :-) Freu mich riesig drauf!
      Viele liebe Grüße, Tanja

  • Reply Klaus Schleusener 24. April 2015 at 9:14 am

    Ja, wirklich eine interessante Kombi, Erdbeeren und Kokos. Sieht auch gut aus mit den Kokoschips. Vielleicht auch mit Amarettini??

    Gruß von Klaus

    • Reply Tanja 25. April 2015 at 5:27 pm

      Hallo Klaus,
      stimmt, sehr gute Idee! Danke dir :-)
      Viele Grüße, Tanja

    Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.