Glutenfrei, Süßes und Backen, Vegan

Zitronen-Granita

11. Mai 2015
Zitronen-Granita, Food-Blog, vegan, glutenfrei, Rezept, Stuttgart

Schon soo lange wollte ich sie ausprobieren…  Zitronen-Granita– Sie ist sowas von lecker, dass ich sie euch auch gleich vorstellen wollte. Noch dazu ist sie ganz einfach zuzubereiten. Man braucht keine Eismaschine- lediglich etwas ZeitZitronen-Granita, Food-Blog, vegan, glutenfrei, Rezept, Stuttgart

Granita ist eine Eisspezialität aus Süditalien. Und so köstlich, dass man am liebsten direkt das komplette Eis verspeisen möchte. Denn sie besteht zu einem Großteil aus Wasser und Zitronensaft und ist einfach herrlich leicht und erfrischend. Genau das richtige für die momentane Wetterlage.

Granita kann man natürlich auch mit sämtlichen anderen Früchten zubereiten. Spontan eingefallen sind mir da zum Beispiel Himbeer-, Erdbeer- oder Melonengranita. Aber da sind der Fantasie ja wirklich keine Grenzen gesetzt.

So, jetzt aber schnell zum Rezept- sie muss nämlich für mindestens 5 Stunden ins Gefrierfach ;-)

Zitronen-Granita, Food-Blog, vegan, glutenfrei, Rezept, Stuttgart

Zutaten:

  • 500 ml Wasser
  • 500 ml Zitronensaft (von etwa 8 Zitronen)
  • 300 g Zucker
  • einige Minzblättchen als Deko

Rezept:

Wasser und Zucker in einen Topf geben und ca. 10 Minuten leicht köcheln lassen bis sich der Zucker auflöst. Dabei immer wieder umrühren. Dann den Sirup etwas abkühlen lassen.

Nun kann der Zitronensaft durch ein Haarsieb zum Sirup gegeben werden. Die Mischung gut verrühren und etwa 45 Minuten durchziehen lassen. Dann in ein flaches Gefäß geben und ins Eisfach stellen. Nach etwa einer Stunde mit einer Gabel umrühren und wieder für eine Stunde ins Eisfach stellen. In den nächsten drei Stunden immer wieder umrühren. Dann kann das Dessert mit einem Minzblatt garniert serviert werden.

Falls ihr keinen meiner Beiträge mehr verpassen wollt, abonniert einfach meinen Newsletter oder folgt mir auf Facebook , Pinterest , Bloglovin oder Instagram.

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Jens 15. Juli 2015 at 8:55 am

    Das klingt richtig schön erfrischend und vor allem so einfach, das geht ja quasi im Handumdrehen :-)
    Ich bin zwar kein Zitronenfan, aber dann ersetze ich die einfach durch eine andere Frucht.
    Danke für die schöne Anregung!

    Gruß,
    Jens

    • Reply Tanja 15. Juli 2015 at 5:59 pm

      Hallo Jens,
      vielen Dank! Freut mich, dass dir das Rezept gefällt :-)
      Stimmt, es ist wirklich ganz schnell gemacht! Ich werde auf jeden Fall auch noch andere Früchte ausprobieren… Gib mir doch kurz Bescheid, wie es geschmeckt hat :-)
      Viele liebe Grüße an dich, Tanja

    Leave a Reply