Glutenfrei, Vegan, Werbung

Wurzelgemüse mit Zitrone und Thymian

12. April 2016
Wurzelgemüse , Food-Blog, vegan, glutenfrei, Rezept, Stuttgart

Sicherlich denken beim Thema Wurzelgemüse viele an kalte Wintertage und deftige Gerichte. Wurzelgemüse kann aber auch ganz anders. Mit Zitronen und Thymian verfeinert, wird es ganz schnell zu einer herrlich leichten und frühlingshaften Köstlichkeit.

Ich war schon immer ein Fan von Wurzelgemüse. Denn es ist unglaublich vielseitig und lässt sich auf die unterschiedlichsten Arten kombinieren. Es schmeckt herrlich in Suppen, Eintöpfen oder auch im Salat- um nur einige Varianten zu nennen. Sogar Marmelade lässt sich mit dem ein oder anderen Gemüse zubereiten. Pastinaken, Rote Bete und Co. sind aus unserer Küche schon lange nicht mehr wegzudenken. Deshalb war es mir auch wichtig, das feine Gemüse so oft wie möglich einsetzen zu können.

Wurzelgemüse 3 ihana

Also muss man auch mal etwas ungewöhnlicheres probieren und genau das habe ich letztens getan. Der Kühlschrank war voll mit diesen hübschen Leckereien und ich überlegte, wie ich das Gemüse, ganz entsprechend meiner Frühlingslaune, kombinieren könnte. Auf dem Balkon lachten mich die wunderschönen Kräuter an. Und was passt außerdem besonders gut in den Frühling? Frische und quietschgelbe Zitronen natürlich… und schon wurde aus dem Wintergemüse im Handumdrehen ein Frühlingsgericht.

Wurzelgemüse , Food-Blog, vegan, glutenfrei, Rezept, Stuttgart

Mir läuft schon beim Anblick dieser Bilder wieder das Wasser im Mund zusammen… die Kombination war wirklich außergewöhnlich gut :-) Die ideale Ergänzung sind dann noch Bratkartoffeln oder Wedges.

Wurzelgemüse , Food-Blog, vegan, glutenfrei, Rezept, Stuttgart

Wer sich jetzt fragt, woher ich diese süßen Gemüsebürsten und die wunderschöne Emaille-Auflaufform habe*: schaut doch mal bei Tchibo vorbei. Diese und noch viele weitere tolle Produkte sind dort jetzt aktuell im Angebot!

Hier findet ihr auch noch ein Rezept zum Brot backen und die entsprechenden Produkte. Viel Spaß beim Stöbern :-)

Kleiner Tipp: Wie ihr auf den Bildern erkennen könnt, hab ich die Rote Bete nach außen gelegt. So färbt sie das andere Gemüse nicht so stark ein. Wer sein Ofengemüse aber gerne in Pink isst, der kann sie natürlich auch unter die anderen Gemüsesorten mischen <3

Zutaten:

(für 2-3 Personen)

  • 4 Pastinaken
  • 3 Möhren
  • 2 rote Zwiebeln
  • 1 Knolle Rote Bete
  • 4 Knoblauchzehen
  • Salz
  • Pfeffer
  • 5-6 EL Sonnenblumenöl
  • den Saft von 1 1/2 Zitronen
  • einige Zweige Thymian

Rezept:

Den Backofen auf ca. 180 C° (Umluft) vorheizen.

Pastinaken und Möhren waschen, schälen und in Streifen schneiden. Auch die Rote Bete waschen, schälen und in mundgerechte Würfel schneiden (hier solltet ihr Einmalhandschuhe anziehen und eventuell auf die Unterlage eine Alufolie o.ä. legen). Nun die Zwiebel und den Knoblauch in kleine Würfelchen schneiden. Alles zusammen in eine leicht gefettete Auflaufform geben, gut mischen und mit dem Zitronensaft, dem Öl, Salz und Pfeffer mischen. Zum Schluss noch die Thymianzweigchen auf das Gemüse legen. Dann kann das Gemüse auch schon für etwa 40 Minuten in den Ofen. Nach 20 Minuten am besten kurz aus dem Ofen nehmen, gut umrühren und bei Bedarf noch einmal etwas Öl und Salz dazugeben.

Das war´s :-) So schnell ist das frühlingshafte Gemüse zubereitet! Viel Spaß beim Zubereiten <3

Falls ihr keinen meiner Beiträge mehr verpassen wollt, abonniert einfach meinen Newsletter oder folgt mir auf Facebook , Pinterest , Bloglovin oder Instagram.

*Werbung: Die Produkte wurden mir von Tchibo zur Verfügung gestellt.

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply Krisi von Excusemebut... 12. April 2016 at 6:04 pm

    Wirklich sehr lecker. Ich liebe Wurzelgemüse übrigens auch immer, egal welche Jahreszeit;)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    • Reply Tanja 14. April 2016 at 7:51 pm

      Liebe Krisi,
      ich freu mich, dass ich deinen Geschmack getroffen habe :-) Wurzelgemüse geht definitiv immer!
      Viele liebe Grüße an dich!

  • Reply Jana 18. April 2016 at 9:18 am

    Liebe Tanja,
    boah, was für ein leckeres Rezept. Ich habe ja Pastinaken auch dieses Jahr wieder für mich entdeckt! So unterschätzt und soooo lecker! Tolle Bilder sind es geworden. Ich danke dir!
    Liebe Grüße
    Jana

    • Reply Tanja 18. April 2016 at 7:29 pm

      Vielen Dank, liebe Jana, ich bin auch verrückt nach Pastinaken, Möhren und Co. Danke dir auch für die tolle Zusammenarbeit <3
      Viele sonnige Grüße an dich!

    Leave a Reply