Süßes und Backen, Vegan

Veganer Rhabarberkuchen

27. Mai 2018
Veganer Rhabarberkuchen, Food-Blog, vegan, Foodfotografie, Foodstyling, Rezept, Stuttgart

Früher war ich nicht der allergrößte Fan von Rhabarber. Dafür lieb ich ihn heute umso mehr. Diese Säure, der unverkennbare Geschmack, seine spezielle Konsistenz – da passt einfach alles. Leider ist die Saison nur relativ kurz. Weshalb ich bereits angefangen habe, ihn einzufrieren. Auch Marmelade, Limonade und Chutneys werde ich daraus machen um noch etwas länger was von ihm zu haben. Ein Rezept, für das es sich lohnt, ein paar Portionen Rhabarber einzufrieren und das ich euch auf keinen Fall vorenthalten will, ist dieses hier:

Der vermutlich leckerste vegane Rhabarberkuchen ever.
Schnell gemacht und, zumindest bei uns, noch schneller aufgegessen. Weshalb ich in dieser Saison schon gefühlt 30 vegane Rhabarberkuchen gebacken habe. Das Rezept mache ich mittlerweile im Schlaf :)
Wie mögt ihr Rhabarber am liebsten? Habt ihr Lieblingsrezepte? Dann immer her damit!

Zutaten:

  • ca. 600 g Rhabarber
  • 300 g Mehl
  • 210 g Zucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 100 g gemahlene Mandeln (für hellen Kuchen blanchierte, die dunklen gehen aber genauso gut)
  • 300 ml Mandeldrink (Soja-, Reis-, oder Haferdrink funktionieren bestimmt auch. Hab ich aber bisher noch nicht probiert.)
  • 100 ml neutrales Pflanzenöl
  • wer möchte, gibt eine Prise Zimt dazu
  • ca. 60 g gehobelte Mandeln
  • etwas Öl für die Backform
  • Springform (ca. 25 cm Durchmesser)

Zubereitung veganer Rhabarberkuchen:

Backofen auf 175 °C vorheizen. Rhabarberstangen waschen und in kleine Stücke schneiden (ca. 2 cm breit). Bei Bedarf den Rhabarber schälen. Mehl, Zucker, Backpulver, Vanillezucker und gemahlene Mandeln (sowie Zimtpulver) in eine Schüssel geben und gut vermischen. Mandeldrink und Öl in ein hohes Gefäß geben und verrühren. Unter ständigem Rühren das Mandel-Öl-Gemisch nach und nach zu den trockenen Zutaten dazugeben und noch einmal alles gut verrühren. Backform einfetten. Teig hineinfüllen und glattstreichen. Rhabarberstücke und gehobelte Mandeln darübergeben. Jetzt kann der der Kuchen für 45-50 Minuten in den Ofen (kann von Ofen zu Ofen variieren).

Ihr wollt keinen meiner Beiträge mehr verpassen? Dann folgt mir auf Facebook , Pinterest , Bloglovin oder Instagram.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply