Glutenfrei, Süßes und Backen, Vegan, Weihnachten

Vegane Spritzgebäck-Kringel

23. November 2014
Spritzgebäck-Kringel II ihana

Für mich ein absoluter Weihnachtsplätzchen-Klassiker: Spritzgebäck. Seit ich denken kann, sind diese fester Bestandteil auf unseren Plätzchentellern. Und deshalb dürfen die Kringel in meiner veganen Weihnachtsbäckerei natürlich nicht fehlen.

Spritzgebäck-Kringel III ihana

Ich habe mir viele Gedanken darüber gemacht, wie es sich wohl bewerkstelligen lässt, diese kleinen Teilchen ohne Eier und Weizenmehl zu backen. Und eigentlich dachte ich, dass es einige Anläufe benötigen wird, bis ich ein geeignetes Rezept finden würde. Tatsächlich aber sind sie schon beim ersten Mal sehr gut gelungen <3 Ohne Ei, ohne Weizenmehl. Ich habe dafür Reis- und Buchweizenmehl verwendet und als Eiersatz eigentlich „nur“ etwas Sojamilch und Speisestärke. Auch die Margarine, von der recht viel drin ist, hält den Teig gut zusammen.

Spritzgebäck-Kringel I ihana

Sojola war so nett und hat mir einige Produkte zum Testen zugeschickt. Da ich die Margarine schon seit Längerem verwende, hat mich das natürlich besonders gefreut :-) Zum Backen und Kochen oder auch als Brotaufstrich kann ich sie euch absolut empfehlen. Sie ist im Geschmack wirklich nicht von anderen Margarinen zu unterscheiden und ich arbeite sehr gerne damit. Sojola-Streichfett ist 100 % vegan und cholesterinfrei und ich habe immer ein gutes Gefühl, wenn ich sie benutze. Sie enthält viele mehrfach ungesättigten Fettsäuren sowie die Vitamine A und E. Beim Backen, Kochen oder Braten verhält sie sich wie jede andere Margarine auch- daher ist sie für mich ein perfekter Ersatz. Vielen Dank an Sojola!

Im Übrigen findet gerade ein Sojola-Backcontest statt- wer also noch mitmachen möchte- ihr habt Zeit bis zum 26.11.2014, eure Rezepte einzureichen und zu voten :-)

Ihr braucht:

  • 105 g Reismehl
  • 105 g Buchweizenmehl
  • 60 g Speisestärke
  • 70 g Puderzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 3 EL Pflanzendrink (ich habe Sojamilch verwendet)
  • 200 g Sojamargarine (z.B. Sojola)
  • Für den Guss:
  • Blockschokolade
  • Haselnusskrokant

So geht´s:

Mehl, Speisestärke, Puderzucker und Vanillezucker in einer Rührschüssel gut miteinander vermischen. Dann den Pflanzendrink und die Margarine dazugeben und alles zu einem glatten Teig verrühren.

Dann den Teig etwa eine Stunde kalt stellen.

Backofen auf 170 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Den Teig in einen Spritzbeutel mit Sterntülle geben und Kringel formen. Diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Nun können die Plätzchen für etwa 10 Minuten in den Ofen. (!! Die Kringel werden recht schnell dunkel, also lieber etwas früher aus dem Ofen holen. Außerdem zerbrechen sie zu Beginn recht schnell- also bitte gut abkühlen lassen, bevor ihr sie vom Blech nehmt).

Jetzt die Plätzchen abkühlen lassen. Die Blockschokolade im Wasserbad schmelzen. Die Kringel nun etwa zur Hälfte in die Schokolade tauchen und Krokant darüberstreuen. Zum Trocknen auf ein Gitter legen. Ich habe noch Backpapier darunter gelegt- so bleiben sie weniger daran kleben.

Ich wünsche euch einen wunderschönen Sonntag und viel Spaß beim Backen :-)

Spritzgebäck-Kringel IV ihana

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply