Glutenfrei, Süßes und Backen, Vegan, Weihnachten

Vegane Schokotatzen

30. November 2014
Schokotatzen IV ihana

5 Foodblogger- ausgestattet mit Kamera, Equipment, herrlichen Köstlichkeiten und jeder Menge Ideen… Neulich waren wir (Oli von Puhlskitchen, Katharina von wienerbroed und Angelina von die Teigfabrik) bei der lieben Tina von Tinas Tausendschön zu Besuch. Es wurde fotografiert, dekoriert, Sekt getrunken und viel gelacht ( :-) )- ein wirklich toller Tag mit tollen Leuten und einem wahnsinns Ergebnis. Oder wie würdet ihr diesen Sweettable hier sonst nennen?

Sweet Table_01_web

Er passt einfach perfekt in die Weihnachtszeit und da war schnell klar- das wird unser Beitrag zum 1. Advent <3

Es ist wirklich eine ganze Menge zusammengekommen <3 und es hat einen riesigen Spaß gemacht, die ganzen Schönheiten zu fotografieren. Zwischendurch ging es dann auch noch zu einem Trödler- denn Foodblogger sind ja bekanntlich immer auf der Suche nach neuen Deko-Elementen <3 .

Auf dem Foto seht ihr den tollen Spekulatius-Gugelhupf (ganz rechts) und die Mini-Bratapfel-Pies (links) von Angelina, die Spekulatius-Cakepops und die Zimtwaffeln ganz rechts von Oli, die Bratapfel-Macarons und Brunkager ganz links von Katharina, der Pistazien-Lager-Cake von Tina und die Schokotatzen von mir.

Schokotatzen IV ihana

Klickt euch doch einfach mal rüber zu den Mädels- da stehen die jeweiligen Rezepte auch schon bereit.

Mädels, es war einfach toll mit euch- das muss wiederholt werden <3 !

Und nun zu meinem Rezept. Ich muss wohl nicht erwähnen, dass die Tatzen vegan und glutenfrei sind ;-)

Ihr braucht:

  • 50 g Buchweizenmehl
  • 170 g Stärke
  • 80 g Puderzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 30 g Kakao
  • 200 g Sojamargarine
  • 2 EL Sojamilch (auch andere Pflanzendrinks sind möglich)
  • Für die Glasur:
  • 100 g Blockschokolade

So geht´s:

Mehl, Stärke, Puderzucker, Vanillezucker und Kakao in einer Rührschüssel gut vermengen. Dann die Margarine und die Sojamilch dazugeben und zu einem glatten Teig verrühren.

In Frischhaltefolie wickeln und etwa 1 Stunde kalt stellen.

Backofen auf 180 °C vorheizen und den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einer langen, etwas flacheren Rolle formen. Von dieser Rolle können nun einfach die Kekse abgeschnitten werden. Jeden Keks dann noch an einer Seite mit einer Gabel etwas eindrücken damit das Muster entsteht.

Jetzt können die Plätzchen für etwa 12 Minuten in den Ofen.

Wenn die Tatzen abgekühlt sind, kann die Schokolade im Wasserbad geschmolzen werden. Dann die nicht gemusterte Seite der Kekse in die Schokolade tunken und diese gut trocknen lassen.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Backen und einen wunderschönen 1. Advent <3

Falls ihr keinen meiner Beiträge mehr verpassen wollt, hinterlasst mir einfach eure Email-Adresse oder folgt mir auf Facebook , Pinterest , Bloglovin oder Instagram.

Wieder einmal hat mich dieses Buch hier inspiriert- es ist einfach toll <3

Schokotatzen III ihana

Sweet Table_02_web

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply maria 1. Dezember 2014 at 10:56 am

    Ihr habt ja wirklich einen wundervollen Sweet table dekoriert und ich glaube dir aufs Wort, dass es ein richtig toller Tag war!

    Liebe Grüße,
    Maria

    • Reply Tanja 2. Dezember 2014 at 5:34 pm

      Hey Maria, lieben Dank :-) Ja, das war es wirklich ;-) Liebe Grüße, Tanja

    Leave a Reply