Glutenfrei, Laktosefrei

Schoko-Mandel-Kuchen

8. März 2014
Schoko-Mandelkuchen 2

Kennt ihr das Gefühl, wenn man einen Kuchen anschneidet, ihn sich auf den Teller legt, mit der Gabel hineinsticht und er einem auf der Zunge zergeht? Wenn der Kern noch leicht flüssig ist und der Schokogeschmack so richtig hervorsticht?

Mir ging es so bei diesem Träumchen hier (und tatsächlich ging es nicht nur mir so… ;-))

Schoko-Mandelkuchen 1

Der ideale Wochenendkuchen also, von dem sicher auch eure Gäste begeistert sein werden :-)

Das Tolle daran: er ist im Handumdrehen gemacht, die Zutaten hat man meistens zuhause und er kann problemlos laktosefrei zubereitet werden.

Ihr braucht:

  • 200 g Bitterschokolade
  • 300 g gemahlene Mandeln
  • 200 g Zucker
  • 200 g (Soja-) Margarine
  • 5 Eier
  • Fett für die Form
  • Puderzucker zum Bestäuben

So geht´s:

Die Form einfetten und den Backofen auf 180°C (Umluft) vorheizen.

Dann die Schokolade und die Mandeln raspeln und erst mal zur Seite stellen.

Margarine und Zucker zu einer cremigen Masse verrühren. Die Eier trennen und nach und nach die Eigelbe unter die Fett-Zucker-Masse rühren. Dann die Schokoraspeln und die gemahlenen Mandeln dazugeben.

Nun die Eiweiße schaumig schlagen und vorsichtig unter die Schokomasse heben.

Jetzt den Teig in die Form füllen, glatt streichen und für ca. 30 Minuten im Ofen lassen.

Gut abkühlen lassen, dann geht er problemlos aus der Form.

Viel Spaß beim Nachbacken!

Schoko-Mandelkuchen 4

Wenn ihr keinen unserer Beiträge mehr verpassen wollt, könnt ihr weiter unten einfach mit eurer Email unseren Blog abonnieren.

Natürlich freuen wir uns auch über einen Daumen hoch bei Facebook.

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply Julia 8. März 2014 at 4:35 pm

    Hallo ihr Zwei,
    ich bin gerade ganz zufällig auf euren Blog gestolpert, weil ich ein Rezept für einen saftigen Schokokuchen ohne Mehl, nur mit Mandeln gesucht habe. Sehr sehr schöne Seite mit wunderschönen Fotos :)
    Hier komme ich jetzt öfters vorbei!
    Danke fürs Rezept, ich werde es bald mal ausprobieren!
    Julia

    • Reply Tanja 8. März 2014 at 6:47 pm

      Hallo Julia,
      vielen lieben Dank! Das freut uns sehr :-) Freut mich auch, dass dir das Rezept gefällt! Probier es unbedingt aus- es lohnt sich! :-)
      Schön, wenn du uns öfters mal besuchen kommst! Freuen uns immer über Kommentare und Likes!
      Viele Grüße, die Ihana-Mädels

  • Reply Cecilia 23. Mai 2016 at 7:26 pm

    Hallo ihr zwei ich habe eine Frage und zwar wie viel kalorien hat ein Stück etwa?

    • Reply Tanja 25. Mai 2016 at 8:19 pm

      Hallo Cecilia,
      das ist tatsächlich eine gute Frage. Die kann ich dir momentan leider nicht beantworten. Ich werd aber mal schauen, ob ich das über eine Kollegin für dich rausfinden kann :-)
      Viele liebe Grüße an dich, Tanja

    Leave a Reply