Glutenfrei, Vegan

Rucola-Cashew-Aufstrich

22. Mai 2016
Rucola-Cashew-Aufstrich, Food-Blog, vegan, glutenfrei, Rezept, Stuttgart

Aufstrich

Ich liebe es, wenn Essen schnell und einfach fertig ist. Vor allem dann, wenn es auch noch so vielseitig eingesetzt werden kann wie dieser Rucola-Cashew-Aufstrich. Der lässt sich nämlich ebenso gut als Pesto, im Salat oder als Dip zum Grillen verwenden…

Rucola-Cashew-Aufstrich 4 ihana

Belegt mit Spargel, Frühlingszwiebeln, Cocktailtomaten oder Avocado – es passt einfach alles. Ihr könnt eurer Fantasie hier freien Lauf lassen. So sind die kleinen Brote sicher nicht nur geschmacklich ein Genuss, sondern definitiv auch etwas für´s Auge!

Rucola-Cashew-Aufstrich 7 ihana

Rucola-Cashew-Aufstrich 8 ihana

Rucola-Cashew-Aufstrich 9 ihana

Rucola-Cashew-Aufstrich 10 ihana

Ich bin mir sicher, dass sie auch mit Früchten hervorragend schmecken werden. Erdbeeren, Mango oder Granatapfelkerne verleihen den Snacks sicher eine ganz neue Note. Das werd ich definitiv auch noch ausprobieren.

Womit würdet ihr die Brote belegen? Habt ihr noch weitere Ideen? Dann immer her damit!

Am besten lasst ihr auch von euren Zutaten noch ein wenig übrig – denn Pinien- und Cashewkerne machen sich darauf ebenfalls unglaublich gut.

Wisst ihr eigentlich, warum Pinienkerne so teuer sind? Ihre Ernte und die entsprechende Verarbeitung ist ziemlich aufwendig. Denn sie können ausschließlich von Hand geerntet werden, da die speziellen Böden der Pinienwälder nicht mit Erntemaschinen befahrbar sind. Bevor die Kerne verkauft werden können, müssen sie von den Zapfen befreit und einzeln geschält werden.

So macht der Preis definitiv Sinn, oder nicht?

Durch ihren leicht süßlichen, mandeligen Geschmack sind die Nüsse vielseitig einsetzbar. Wenn ihr noch weitere Rezepte mit den leckeren Kernen sucht, schaut doch mal hier oder hier vorbei :-)

Zutaten:

(Zutaten für ein mittelgroßes Glas)

Für den Aufstrich:

  • 1 Bund Rucola
  • 70 g Cashewkerne
  • 50 g Pinienkerne
  • 5-6 EL Olivenöl
  • Salz

Für die Brote:

  • Kleine (Knäcke-) Brotscheiben
  • Spargel
  • eine rote Zwiebel
  • Cocktailtomaten
  • einige Rucolablättchen
  • Kräuter (Petersilie, Minze, Thymian,…)
  • Frühlingszwiebeln

Rezept:

Alle Zutaten in den Mixer geben und gut miteinander vermischen. Bei Bedarf etwas mehr Salz und Olivenöl dazugeben.

Die Brote belegt ihr einfach nach Lust und Laune :-) Viel Spaß dabei!

Falls ihr keinen meiner Beiträge mehr verpassen wollt, abonniert einfach meinen Newsletter oder folgt mir auf Facebook , Pinterest , Bloglovin oder Instagram.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply