Glutenfrei, Vegan

Rote Bete-Chips

29. Oktober 2014
Rote Bete-Chips ihana

Aus vielen Gemüsesorten lassen sich ganz schnell leckere und gesunde Snacks zaubern. Aus Kartoffeln, Karotten, Fenchel, Sellerie oder auch Roter Bete:

Rote Bete-Chips III ihana

 

Perfekt geeignet für Fernseh-Abende oder einfach so für zwischendurch. Das Tolle daran ist: man kann so viel davon essen wie man will. Denn Rote Bete enthält zum Beispiel sehr viel Betanin- der Stoff, der dem Gemüse seine unglaubliche Farbe verleiht und unsere Zellen und Gefäße schützt. Rote Bete stärkt uns Immunsystem und regt den Stoffwechsel an. Gerade richtig also für diese Jahreszeit :-) Und mit ihrer unfassbaren Farbe bringen sie so richtig Leben in die Küche!

Rote Bete-Chips VIII ihana

 

Also los auf den Wochenmarkt und Rote Bete kaufen. Hier übrigens darauf achten, dass die Knollen eher klein sind. Zu große können manchmal holzig sein. Lagern lässt sich die Rote Bete, wenn man einige Punkte beachtet, auch recht lange: es sollte dunkel, trocken und kühl sein, dann fühlen sie sich am wohlsten ;-)

Ihr braucht:

  • 500 g Rote Bete
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • grobes Meersalz

So geht´s:

Den Ofen auf 160 °C vorheizen.

Die Rote Bete entweder von Hand oder mit einem Gemüsehobel in dünne Scheibchen schneiden. In jedem Fall aber daran denken, dass Rote Bete wahnsinnig färbt. Am besten also mit Einmalhandschuhen schneiden und eventuell eine Schürze anziehen ;-)

Die Scheiben dann in eine Schüssel geben und mit Olivenöl und Salz gut vermischen. Dann können die Scheiben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gegeben und für etwa 30-45 Minuten im Ofen gelassen werden.

Die Chips können recht schnell zu dunkel werden. Also bitte darauf achten, dass sie nicht zu lange im Ofen sind. Knusprig werden sie übrigens erst etwas später- also gut abkühlen lassen, dann nach Geschmack nochmal etwas salzen und fertig ist die leckere Knabberei :-)

Einen weiteren Tipp, was man mit der tollen Knolle sonst noch so zaubern kann, gibt es übrigens hier (der Dip ist allerdings nicht vegan).

Wenn ihr keinen meiner Beiträge mehr verpassen wollt, könnt ihr einfach mit eurer Email meinen Blog abonnieren.

Natürlich freue ich mich auch immer über einen Daumen hoch bei Facebook :-)

Rote Bete-Chips ihana

 

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Karamellisierte Walnüsse | Ihana.eu 5. November 2014 at 5:34 am

    […] So einfach lassen sich kleine Snacks für zwischendurch herstellen- einen weiteren Vorschlag findet ihr übrigens hier. […]

  • Leave a Reply