Glutenfrei, Hauptgerichte, Vegan

Patatas A Lo Pobre

12. April 2015

Das waren also meine Gäste und ich möchte mich noch einmal ganz ganz herzlich bedanken, dass ihr mit mir gefeiert habt <3

Zum Abschluss meiner Geburtstagswoche möchte ich euch heute noch eines meiner Lieblingsgerichte vorstellen- und zwar in Form eines Videos. Ich liebe dieses Essen. Es ist einfach, es benötigt nicht viele Zutaten und es ist 100% lecker. Als Hauptzutat benötigt ihr Kartoffeln, Paprika und Zwiebeln- alles Lebensmittel, die man in der Regel auf Vorrat hat.

Übersetzt heißt das Gericht übrigens „Arme-Leute-Kartoffeln“, da es früher in Suppenküchen meist als einzige warme Mahlzeit serviert wurde.

Gefunden habe ich das Rezept übrigens in diesem tollen Buch, das uns immer wieder (auch vegane) Inspirationen bietet…

Zutaten:

  • 1 kg Kartoffeln
  • 2 Gemüsepaprika (die Farben variieren bei uns)
  • 2 Zwiebeln
  • 5-6 EL Sojaöl (oder Sonnenblumenöl)
  • 4 Knoblauchzehen
  • Salz
  • Pfeffer

Rezept:

Zwiebeln schälen und in halbe Ringe schneiden. Paprika waschen und in Streifen schneiden.
Knoblauch schälen und in kleine Stücke schneiden.
Auch die Kartoffeln waschen und schälen und in dünne Scheiben schneiden.
Nun Öl in einen Topf geben, die Kartoffeln hinzufügen und kurz anbraten, dann Paprika dazugeben.
Jetzt noch Knoblauch und Zwiebeln hinzufügen, mit anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen
Das Gemüse etwa 25-30 Minuten bei mittlerer Hitze braten. Dabei immer wieder umrühren.
Das war´s auch schon. Ein himmlisch leckeres Essen kann so einfach sein…
Viel Spaß beim Ausprobieren und einen wunderschönen Sonntag!
Ich hoffe, das Video gefällt euch <3
Gedreht wurde der Film von artecfilm– vielen Dank dafür <3
Ganz herzlichen Dank auch an Staub und Zwilling für diese wahnsinns Produkte, die sie mir freundlicherweise zur Verfügung gestellt haben!

Falls ihr keinen meiner Beiträge mehr verpassen wollt, abonniert einfach meinen Newsletter oder folgt mir auf Facebook , Pinterest , Bloglovin oder Instagram.

 

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Sabrina 29. Mai 2015 at 8:13 am

    Ja! Dieses Rezept ist große Klasse! Ich habe es gestern für mich alleine nachgekocht, die Menge etwas reduziert, muss aber gestehen, dass ich trotzdem alles gleich alleine weggeputzt habe – es war einfach zu lecker!

    Herzliche Grüße,
    Sabrina

    • Reply Tanja 29. Mai 2015 at 3:56 pm

      Hallo Sabrina,
      wie toll, dass es dir schmeckt- ja, ich kenn das- das schaff ich auch locker ;-)
      Viele Grüße, Tanja

    Leave a Reply