Glutenfrei, Hauptgerichte, Vegan

Orangen-Möhren-Suppe mit Linsen

6. März 2016
Möhren-Orangen-Linsen-Suppe, Food-Blog, vegan, glutenfrei, Rezept, Stuttgart

Das Dreamteam Möhre und Orange erweitert hier heute seinen Kreis und macht sich mit roten Linsen ganz hervorragend als köstliche Suppe. Schon in der Marmelade haben die beiden gezeigt, was sie zusammen so draufhaben und mit den Linsen harmonieren sie wirklich perfekt.

Möhren-Orangen-Konfitüre, Food-Blog, vegan, glutenfrei, Rezept, Stuttgart

Linsenbratlinge, Food-Blog, vegan, glutenfrei, Rezept, Stuttgart

Möhren-Orangen-Linsen-Suppe 1 ihana

Allein der Anblick lässt einem schon das Wasser im Mund zusammenlaufen. Ich liebe diese Farbe. Da hüpft mein Genussherzchen doch gleich ein bisschen höher.

Die Suppe geschmacklich zu beschreiben ist da schon ein bisschen schwieriger… Süß-säuerlich durch die Zitrusfrüchte und die Möhren und zugleich herzhaft durch die Linsen. Getoppt wird das Ganze dann noch von rotem Pfeffer und den Frühlingszwiebeln. Die runden die Suppe perfekt ab.

Möhren-Orangen-Linsen-Suppe, Food-Blog, vegan, glutenfrei, Rezept, Stuttgart

Auch nährwerttechnisch hat dieses Essen einiges zu bieten:

Da Linsen (bzw. Hülsenfrüchte an sich) viel Eiweiß enthalten, sind sie für die vegane Küche perfekt geeignet. Sie liefern zudem viele B-Vitamine und Ballaststoffe. Möhren und Zitrusfrüchte liefern dazu noch viel Vitamin C, Folsäure und Beta-Carotin.

Überzeugt? Dann probiert diese Suppe unbedingt mal aus. Ich freu mich über euer Feedback!

Zutaten:

  • 200 g rote Linsen
  • 4 mittelgroße Möhren
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 3-4 EL Sonnenblumenöl
  • 2 Orangen
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Zitrone
  • ein kleines Stück Ingwer
  • 1 Dose Kokosmilch
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1/2 TL Kurkuma
  • Für die Deko: roter Pfeffer, einige Frühlingszwiebelscheibchen übrig lassen

Rezept:

Linsen gut abspülen und etwa 10-15 Minuten mit etwa der doppelten Menge Wasser kochen.

Möhren schälen und in Scheibchen schneiden, die Frühlingszwiebeln waschen und in Ringe schneiden. Auch den Knoblauch und den Ingwer schälen und in kleine Würfelchen schneiden.

Die Orangen und die Zitrone auspressen.

Nun die Möhren, Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer etwa 2-3 Minuten mit dem Öl anbraten. Dann können der Orangen- und Zitronensaft sowie die Kokosmilch dazugegeben werden. Gewürze dazugeben und das Ganze etwa 10-15 Minuten leicht köcheln lassen.

Die Linsen abgießen und etwa die Hälfte davon in die Suppe geben. Die Suppe kann jetzt mit dem Zauberstab püriert werden. Die andere Hälfte einfach ohne Pürieren mit hineingeben.

Jetzt kann die Suppe noch einmal aufgekocht und mit rotem Pfeffer, einigen Frühlingszwiebeln oder was immer euch einfällt, serviert werden.

Ich wünsch euch ganz viel Spaß beim Kochen. Habt einen wunderschönen Tag!

Falls ihr keinen meiner Beiträge mehr verpassen wollt, abonniert einfach meinen Newsletter oder folgt mir auf Facebook , Pinterest , Bloglovin oder Instagram.

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply Elke Jepsen 6. März 2016 at 1:44 pm

    Hm, sieht toll aus , schöne Fotos!
    Werde ich heute Abend gleich umsetzten.
    Ich hatte mir heute morgen beim Laufen sowie so schon vorgenommen etwas mit Möhren zu kochen, da wir nachmittags ins Kino wollen und dann muss es fürs Abendessen einigermaßen schnell gehen.
    Liebe Grüße
    Ellke

    • Reply Tanja 6. März 2016 at 7:12 pm

      Liebe Elke,
      super, dann ist die Suppe ja genau das Richtige :-) Freut mich sehr, dass dir das Rezept gefällt. Ganz lieben Dank! Ich freu mich auf dein Feedback!
      Viele Grüße, Tanja

  • Reply Carina 7. März 2016 at 11:38 am

    Definitiv überzeugt liebe Tanja! Und mein Genussherz hüpft nicht nur beim Anblick der farblich wunderschön aussehenden Suppe höher – ebenso hüpft mein Dekoherz in die Höhe, wenn ich deine wunderschönen Löffel sehe und wie du sie arrangiert hast! Einfach rundum gelungen.
    Hab einen schönen Montag!
    Liebe Grüße,
    Carina

    • Reply Tanja 7. März 2016 at 7:32 pm

      Liebe Carina,
      ich danke dir 1000 mal für deine lieben Worte <3 Freut mich wirklich total :-) Ich liebe antikes Besteck. Den Löffel hab ich mal auf nem Flohmarkt erstanden. Ein echtes kleines Schmuckstückchen <3
      Ich grüß dich ganz herzlich!

    Leave a Reply