Süßes und Backen

Nana-Eis

2. Oktober 2016
Nana-Eis, Food-Blog, vegan, glutenfrei, Rezept, Stuttgart

Kennt ihr Nana-Eis? Vermutlich schon. Viele vielleicht, ohne es zu wissen. Nana-Eis ist leckeres Fruchteis, basierend auf gefrorenen Bananen. Dazu müsst ihr einfach reife Bananen in Scheiben schneiden, einfrieren und nach einigen Stunden nach Herzenslust mit Beeren, Kakao, Vanille oder sämtlichen anderen Zutaten vermischen. Ich hab mich dieses Mal für Beeren entschieden. Die holen den Sommer nochmal ein bisschen zurück.

Nana-Eis, Food-Blog, vegan, glutenfrei, Rezept, Stuttgart

Das Eis kann problemlos vegan und glutenfrei zubereitet werden. Zucker braucht man eigentlich keinen, denn je reifer die Bananen sind, desto süßer wird es ganz automatisch.

Nana-Eis, Food-Blog, vegan, glutenfrei, Rezept, Stuttgart

Kleine Warenkunde

Wusstet ihr übrigens, dass Bananen zu den Beerenfrüchten gehören? Es gibt über einhundert Sorten, wobei die Dessertbanane bei uns am häufigsten verzehrt wird.  Sie enthält reichlich Ballaststoffe, Vitamin C und Mineralstoffe wie Kalium und Magnesium.

Es gibt viele Möglichkeiten, Bananen in den täglichen Speiseplan einzubinden. In vielen Ländern der Karibik sind sie häufiger Bestandteil von Alltagsgerichten. Durch ihren milden, leicht süßlichen Geschmack eignen sie sich für nahezu jedes Rezept. Mit Curry, Ingwer oder Pfeffer lässt sie sich auch herrlich in herzhaften Gerichten kombinieren.

Neugierig geworden? Hier geht´s zum Eis-Rezept. Ein herzhaftes Gericht mit Bananen folgt :-)

Nana-Eis, Food-Blog, vegan, glutenfrei, Rezept, Stuttgart

Zutaten:

(für etwa 4 Personen)

  • 2 reife Bananen
  • 130 g Beeren (tiefgefroren oder frisch)
  • 200 ml Kokosmilch
  • Saft einer halben Limette
  • einige Minz-Blättchen

Rezept:

Die reifen Bananen in dünne Scheiben schneiden und für einige Stunden (am besten über Nacht) in das Gefrierfach legen. Wenn ihr einen leistungsstarken Mixer habt, könnt ihr die Bananenscheiben direkt mit allen anderen Zutaten in den Mixer geben, gut durchmischen und das Eis direkt servieren. Wenn ihr das Eis mit dem Stabiler oder einem kleineren Mixer zubereiten wollt, solltet ihr die Bananenscheiben vorher einige Zeit aufgetauten lassen.

Wer möchte, serviert sofort, ansonsten könnt ihr es auch problemlos noch einmal in´s Gefrierfach legen. Viel Spaß beim Zubereiten :-)

Nana-Eis lässt sich natürlich auch mit Mandelmus cremig machen. Ein tolles Rezept dazu findet ihr hier.

Falls ihr keinen meiner Beiträge mehr verpassen wollt, abonniert einfach meinen Newsletter oder folgt mir auf Facebook , Pinterest , Bloglovin oder Instagram.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply