Glutenfrei, Süßes und Backen, Vegan, Werbung

Mini-Schoko-Gugls

25. September 2016
KitchenAid, Schoko-Gugls, Food-Blog, vegan, glutenfrei, Rezept, Stuttgart

Heute geht es hier um´s Backen. Um veganes Backen. Um glutenfreies Backen. Und darum, wie einfach es ist, ohne tierische und glutenhaltige Produkte die leckersten Leckereien herzustellen. Lange Zeit war ich ja selbst der Meinung: Ein Teig braucht Bindemittel wie Ei, Weizenmehl oder Milch – ohne geht es nicht. Und lange Zeit habe ich mich mehr nicht so richtig an die Rührschüsseln und Schneebesen herangetraut. Nachdem ich jedoch (nach wenigen kleinen Fehlversuchen, die ja schließlich auch dazugehören) so viele tolle Rezepte erfolgreich entwickelt und gebacken habe, bin ich mir heute ganz sicher: Es geht auch ohne. Und es geht auch ohne komplizierte Ersatzprodukte. Hält man sich beim Backen an einige kleine Regeln, ist es wirklich kein Problem:

Und zum Beweis möchte ich euch heute diese süßen Mini-Gugls zeigen:

Ihana-5666

Fluffig, fest, saftig – würde man es nicht wissen, könnte man denken, sie wurden ganz traditionell zubereitet. Der Schokoteig bildet die optimale Basis für sämtliche Toppings. Ich habe mich für einen Schoko-Überzug und Haselnusskrokant entschieden. Denkbar wäre aber auch ein Schoko-Sahne-Topping (natürlich vegan ;-)), Puderzucker, Zuckerguss, ein Beerenmus oder oder oder.

Geholfen hat mir übrigens meine neue, supersüße und wunderschöne Küchenhilfe:

Ihana-5611

Ihana-5624

Eine (im wahrsten Sinne des Wortes) KLEINE Neuheit von KitchenAid: Die KitchenAid MINI *. Sie ist seit September in Deutschland erhältlich und ich freu mich riesig, dass ich einer der Ambassadors sein und sie euch heute ein bisschen näher vorstellen darf. Die kleine Maschine kann alles, was ihre große Schwester auch kann. Sämtliche Aufsätze wie der Gemüseschneider oder der Spiralizer können angebracht werden und sie ist ebenfalls in 10 Stufen einstellbar. Die Rührschüssel umfasst einen Inhalt von 3,3 Litern, womit sie 20 % kleiner und 25 % leichter ist als die 4,8 Liter Artisan. Wer also vielleicht eine eher kleine Küche hat, für den ist sie ganz bestimmt die richtige Wahl. Die Küchenmaschine gibt es in sechs wunderschönen Farben (Matte Grey, Matte Black, Twilight Blue, Guava Glaze, Honeydew und Hot Sauce). Da meine KitchenAid Produkte alle grau sind, hab ich mich natürlich auch hier für die Farbe Matte Grey entschieden.

In Verbindung mit der neuen Küchenmaschine hat KitchenAid übrigens auch eine neue Kampagne gestartet: die #MiniMoments. Die neue kleine Küchenmaschine zum ersten Mal starten, meine noch warmen Mini-Gugls zu einer heißen Tasse Tee zu genießen –  das waren Mini Momente für mich. Was sind eure Mini Momente?

Wer sich mit den Mini Gugls auch Mini Momente herbeizaubern möchte, für den gibt´s jetzt hier das Rezept:

Zutaten:

(für etwa 14 Stück)

  • 80 g Reismehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 EL Kakao
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 30 g brauner Zucker
  • 1 EL Stärke
  • 30 g Agavendicksaft
  • 80 ml Mandelmilch
  • Für die Glasur:
  • 50 g Blockschokolade
  • Haselnusskrokant

Rezept:

Backofen auf 150 °C (Umluft) vorheizen.
Mehl, Backpulver, Kakao, Vanillezucker, brauner Zucker und Stärke in eine Rührschüssel geben und gut verrühren. Dann nach und nach den Agavendicksaft und die Mandelmilch dazugeben und weiter rühren. Die Gugl-Förmchen mit etwas Margarine einfetten. Nun den Teig in die Förmchen füllen und für 12-15 Minuten backen.

Die Mini-Kuchen abkühlen lassen. Schokolade über dem Wasserbad schmelzen und noch heiß über die Gugls geben. Dann direkt den Krokant in gewünschter Menge über die Schokolade streuen.

Falls ihr keinen meiner Beiträge mehr verpassen wollt, abonniert einfach meinen Newsletter oder folgt mir auf Facebook , Pinterest , Bloglovin oder Instagram.

* Werbung: Die KitchenAid MINI wurde mir von KitchenAid kostenlos zur Verfügung gestellt.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply