Glutenfrei, Hauptgerichte, Vegan

Linsen-Tomaten-Eintopf

18. Februar 2015
Linsen-Tomaten-EIntopf, Food-Blog, vegan, glutenfrei, Rezept, Stuttgart

Die Temperaturen sinken unter den Gefrierpunkt, auf Dächern, Bäumen und Autos befindet sich eine leichte Schneeschicht und immer wieder sieht man Leute, die dick eingemummelt durch die Straßen laufen- mit anderen Worten: es ist klirrend kalt. Ich persönlich liebe ja den Winter mit allem was dazugehört.

Vor allem liebe ich es, nach Hause ins Warme zu kommen und etwas zu kochen, das einem so richtig einheizt. Etwas deftiges, würziges, gerne auch scharfes. Geht es euch auch so? Dann kann ich euch diesen Eintopf mit roten Linsen, Kartoffeln und Tomaten ans Herz legen.

Tomaten-Linsen-Eintopf 5 ihana

Der perfekte Begleiter für kalte Wintertage, denn Kartoffeln, Linsen und Co. speichern Wärme unglaublich gut und schmecken zusammen einfach fantastisch. Dazu noch etwas Cayenne- und schwarzer Pfeffer und schon könnt ihr euch den Saunagang sparen ;-)

Tomaten-Linsen-Eintopf 6 ihana

Falls ihr euch jetzt auch gerne etwas aufwärmen möchtet oder vielleicht einfach nur Lust auf diesen köstlichen Eintopf habt: hier geht´s zum Rezept… Zutaten braucht ihr eigentlich nicht viele, die meisten hat man in der Regel schon zuhause :-)

Zutaten:

(Zutaten für etwa 4 Personen)

  • 2-3 EL Sonnenblumenöl
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 150 g Kartoffeln (vorwiegend festkochend)
  • 300 g rote Linsen
  • 1 Dose stückige Tomaten
  • 700-800 ml Gemüsebrühe
  • Salz
  • Pfeffer
  • Cayennepfeffer
  • etwas Petersilie als Deko

Rezept:

Die Linsen in ein Sieb geben und unter fließendem Wasser gut abwaschen. Danach abtropfen lassen.

Dann die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und in kleine Würfel schneiden.

Kartoffeln waschen, schälen und ebenfalls in Würfelchen schneiden.

In einem Topf das Öl erhitzen und Zwiebel und Knoblauch leicht anschwitzen. Dann können die Kartoffeln dazugegeben und kurz mit gedünstet werden.

Nun können auch die Linsen hinzugefügt und kurz mitgeraten werden. Danach mit der Gemüsebrühe und den Tomaten ablöschen. Mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer würzen und ca. 20 Minuten köcheln lassen.

Danach noch einmal abschmecken.

Ich wünsche euch ganz viel Freude beim Kochen- ihr werdet es lieben :-)

Falls ihr keinen meiner Beiträge mehr verpassen wollt, abonniert einfach meinen Newsletter oder folgt mir auf Facebook , Pinterest , Bloglovin oder Instagram.

You Might Also Like

8 Comments

  • Reply Krisi 18. Februar 2015 at 9:39 pm

    Yum sieht das lecker aus. Ich liebe solche Eintöpfe, würde sie aber nie so schön fotografieren können, sieht super aus!=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    • Reply Tanja 19. Februar 2015 at 12:18 pm

      Hallo Krisi,
      ganz ganz lieben Dank!
      Freut mich sehr, dass es dir gefällt :-) Ich liebe Eintöpfe auch <3
      Viele liebe Grüße, Tanja

  • Reply cookies&style 28. Februar 2015 at 7:28 pm

    Klingt einfach und sehr lecker! Ich sollte mich eh wieder mehr mit Linsen auseinander setzen.

    LG,
    Cookies

    • Reply Tanja 1. März 2015 at 9:36 pm

      Hallo Cookies,
      vielen Dank :-) Freut mich, dass es dir gefällt! Ich liebe Linsen- sie sind so vielseitig einsetzbar und einfach nur lecker :-)
      Ganz liebe Grüße, Tanja

  • Reply tim 4. März 2015 at 11:19 am

    Das ist ja im Grunde die klassische türkische Linsensuppe Mercimek Corbasi, schnell gemacht, lecker, nahrhaft und sättigend. Ich mag die wirklich gern. Die Rezepte enthalten auch oftmals Minze als Gewürz. Meine Kinder schätzen auch einen Klecks Yoghurt in der Suppe. Ich mag sie gern mit einem Spritzer Zitrone.

    Aber ich habe es noch nie geschafft die so appetitlich aussehen zu lassen. Meine Linsen platzen und es wird längst nicht so sämig wie auf Deinen Bilder.

    Verrätst Du das Geheimnis?

    • Reply Tanja 4. März 2015 at 5:25 pm

      Hallo :-) ,
      danke für den Tipp mit der Minze! Das hört sich sehr lecker an :-)
      Ich lass den Eintopf bei eher geringer Hitze kochen und nicht so lange wie sonst einige Eintöpfe…
      Möglicherweise liegt es daran… :-)
      Viele liebe Grüße, Tanja

  • Reply Bettina Pamp 9. März 2016 at 7:51 pm

    Vielen Dank für das köstliche Rezept!
    Ich habe den Eintopf heute vorgekocht und gleich die erste Portion verdrückt :)) ganz köstlich und echt schnell gemacht.
    Liebe Grüße
    Betty

    • Reply Tanja 12. März 2016 at 10:41 am

      Oh, wie schön! Ja, den Eintopf mach ich auch immer und immer wieder gerne :-)
      Danke dir für dein Feedback!
      Viele liebe Grüße zurück, Tanja

    Leave a Reply