Vegan

Lavendelsalz

21. Juni 2014
Lavendelsalz 2

Ich persönlich liebe Lavendel. Der Geruch, die Optik. Lavendel ist eine Pflanze, die bei mir sofort ein Wohlgefühl hervorruft. Möglicherweise ist auch deshalb unser Balkon eine kleine Lavendeloase ;-)

Wenn man sich dann intensiver mit diesem Kraut auseinandersetzt, sieht man ganz schnell, wie vielseitig einsetzbar die kleinen tief-lilafarbenen Blüten sind. Sie versorgen Wunden, lindern Verspannungen, ja vertreiben sogar Motten aus dem Kleiderschrank :-)

Auch genusstechnisch hat Lavendel eine ganze Menge zu bieten:

Es eignet sich nämlich nicht nur hervorragend zum Würzen von allen möglichen Speisen- auch Honig, Essig, Zucker, Sirup oder Marmelade lieben ihn und sein einzigartiges Aroma.

Und hier nun mein erster Vorschlag, was sich mit Kräutern alles so machen lässt:

Lavendelsalz:

Lavendelsalz 3

 

Ihr braucht:

(Zutaten für ein kleines Gläschen)

  • 50 g grobes Meersalz
  • etwa 1 TL Lavendelblüten (getrocknet)
  • (Menge nach Geschmack- am besten aber nicht zu viele, da der Geschmack sonst zu stark sein kann)
  • Ich habe übrigens „Lavandula Angustifolia“ verwendet. Der eignet sich dafür sehr gut.

So geht´s:

Salz und Blüten in ein kleines Gläschen geben, gut vermischen und für etwa eine Woche an einem kühlen, dunklen Ort ziehen lassen. Dabei immer wieder umrühren. Da Salz kann dann in eine Gewürzmühle gegeben werden. Die Blüten könnt ihr entfernen, müsst es aber nicht.

Wenn ihr keinen meiner Beiträge mehr verpassen wollt, könnt ihr einfach mit eurer Email meinen Blog abonnieren.

Natürlich freue ich mich auch wahnsinnig über einen Daumen hoch bei Facebook :-)

Lavendelsalz 1

 

 

 

 

 

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply Steffi 26. Juni 2014 at 2:28 pm

    Toller Blog mit wundervollen Rezepten!!!

    • Reply Tanja 26. Juni 2014 at 6:10 pm

      Vielen lieben Dank! Freut mich sehr :-)

  • Reply Lavendelsirup | Ihana.eu 4. Juli 2014 at 3:42 pm

    […] ist übrigens nicht das erste Rezept mit Lavendel. Hier habe ich schon Lavendelsalz probiert. Sehr […]

  • Leave a Reply