Glutenfrei, Süßes und Backen, Vegan

Kirschkuchen

15. März 2015
Kirschkuchen, Food-Blog, vegan, glutenfrei, Rezept, Stuttgart

Beeren, Kirschen und Co. könnte ich ja wirklich das ganze Jahr über essen. Wenn aber die ersten Sonnenstrahlen zum Vorschein kommen, es morgens wieder früher heller wird und auch die Temperaturen steigen, schreit förmlich alles in mir nach diesen kleinen leckeren Früchten. Und weil Wochenende ist und ich daher sowieso auf der Suche nach einem Kuchen war, ist mir dieser hier sofort ins Auge gestochen:

Kirschkuchen, Food-Blog, vegan, glutenfrei, Rezept, Stuttgart Ein veganer und glutenfreier Kirschkuchen, der einem wirklich auf der Zunge zergeht.

Da ich sowieso noch eine Mehlmischung zuhause hatte und diese auch schon lange mal ausprobieren wollte, kam das Rezept genau richtig. Gefunden habe ich es übrigens auf dieser tollen Seite hier. Wenn ihr keine Mehlmischung habt, könnt ihr natürlich auch einfach ungefähr die gleiche Menge an Weizenmehl nehmen. Ich werde das Rezept auf jeden Fall auch noch ohne Mehlmischung ausprobieren und werde euch natürlich wissen lassen, wie es geklappt hat ;-) Denn mit glutenfreiem Backen ist es ja manchmal tatsächlich etwas schwierig. Hat man aber mal das richtige Verhältnis an Mehl, Stärke und Bindemittel, dann ist es eigentlich kein Problem mehr. Hier gilt die Regel:

2 Teile glutenfreies Mehl (z.B. Reis-, Buchweizen- oder Maismehl…)

1 Teil Stärkemehl (z.B. Maisstärke)

1 Bindemittel (z.B. Johannisbrotkernmehl)

Einen tollen Artikel über diese Thema findet ihr übrigens hier.

So, nun aber zum Rezept… Viel Spaß beim Backen <3

Zutaten:

(Zutaten für eine große runde Kuchenform)

  • 1 1/2- 2 Cups Mehlmischung (z.B. von Schär)
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1/2 Cup Puderzucker
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 250 g Sojajoghurt in einen Messbecher geben
  • mit Mandelmilch auffüllen bis etwa 320 ml erreicht sind
  • 60 ml Sonnenblumenöl
  • 2 Cups Kirschen (ich habe Kirschen aus dem Glas genommen)
  • etwas Puderzucker zum Bestreuen

Rezept:

Backofen auf 180 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Die Kuchenform leicht einfetten.

Alle trockenen Zutaten in einer Rührschüssel gut vermischen.

Dann den Joghurt in einen Messbecher geben und mit Mandelmilch auffüllen bis 320 ml erreicht sind. Nun das Öl hinzufügen, gut vermischen, zu den trockenen Zutaten dazugeben und alles gut verrühren.

Jetzt die Kirschen abtropfen lassen, unter den Teig rühren und alles in die Form füllen.

Nun kann der Kuchen für etwa 45 Minuten in den Ofen.

Danach den Kuchen abkühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen.

Das war´s! Lasst es euch schmecken! Ich wünsche euch einen herrlichen Sonntag!

Falls ihr keinen meiner Beiträge mehr verpassen wollt, abonniert einfach meinen Newsletter oder folgt mir auf Facebook , Pinterest , Bloglovin oder Instagram.

 

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply 21 sommerliche Kirschrezepte zum Naschen 19. Oktober 2017 at 4:00 pm

    […] Vegan, glutenfrei und es fehlt an nichts. Ohne komplizierte Ersatzzutaten, sondern einfach perfekt abgestimmt ist Tanjas Kirschkuchen ein feiner Kuchentraum, der sich schnell und leicht nachbacken lässt. Zum Rezept […]

  • Leave a Reply