Glutenfrei, Vegan

Hummus

1. Oktober 2014
Hummus IV ihana TB

Hummus- eine köstliche Paste aus Kichererbsen, Zitronen, Tahin (Sesammus, bekommt ihr auch in gut sortierten Supermärkten) und noch so einigen anderen Leckereien. Es passt perfekt zu Rohkost oder als Belag für Brote, Reiswaffeln und Co. Sie lässt sich aber auch herrlich einfach so zwischendurch essen :-) Die orientalische Paste ist zudem auch noch wahnsinnig gesund. Die Kichererbsen bringen zum Beispiel jede Menge Spurenelemente wie Magnesium, Eisen oder Zink mit. Auch Eiweiß ist in den kleinen Hülsenfrüchten sehr viel enthalten, womit sie perfekt geeignet sind für Vegetarier und Veganer. Zusammen mit den Vitaminen aus der Zitrone und den anderen Zutaten also eine unglaublich gesunde Kombi.

Hummus III ihana

Und als wäre das nicht schon genug, ist die Paste auch noch in weniger als 10 Minuten hergestellt. Zeit braucht ihr allerdings, wenn ihr getrocknete Kichererbsen verwendet. Die sollten über Nacht eingeweicht und noch etwa 1 Stunde gekocht werden. Jedoch eignen sich auch Kichererbsen aus der Dose hervorragend.

Humus ist zudem glutenfrei und vegan :-)

Und hier geht´s zum Rezept:

Ihr braucht:

  •  1 Dose Kichererbsen
  • 1 EL Tahin
  • 3-4 EL Olivenöl
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 1 Zitrone
  • Kreuzkümmel
  • Salz
  • Pfeffer

So geht´s:

Kichererbsen und Tahin pürieren. Das Olivenöl untermischen, die Zitrone auspressen und zur Paste dazugeben. Den Knoblauch klein schneiden und ebenfalls unter die Paste rühren. Dann noch die Gewürze dazugeben und alles noch einmal gut mit dem Pürierstab vermischen.

Das war´s auch schon. Herrlich einfach und einfach herrlich dieses Hummus :-) Lasst es euch schmecken. Wozu esst ihr Hummus? Habt ihr noch andere Ideen? Dann immer her damit!

Wenn ihr keinen meiner Beiträge mehr verpassen wollt, könnt ihr einfach mit eurer Email meinen Blog abonnieren.

Natürlich freue ich mich auch immer über einen Daumen hoch bei Facebook :-)

Hummus II ihana

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply Kichererbsen-Mango-Pfanne 10. März 2015 at 5:45 pm

    […] schmecken in Currys, als Humus, in Falafeln oder, wie in diesem Gericht hier, sogar mit […]

  • Reply Chili-Cracker 15. Mai 2016 at 7:06 am

    […] Margarine und ein paar frische Kräuter reichen schon vollkommen aus. Oder ihr bestreicht sie mit Hummus oder Sesampaste und legt noch eine Tomatenscheibe oben drauf – ein absoluter Traum :-) Aber […]

  • Reply Falafelburger 2. April 2017 at 7:12 am

    […] (zum Rezept hier klicken. Ihr könnt natürlich auch gekauften Humus […]

  • Leave a Reply