Glutenfrei, Süßes und Backen, Vegan

Himbeer-Kokosjoghurt mit Chiasamen

14. August 2014
Himbeer-Joghurt mit Chiasamen IV ihana

Chiasamen stammen ursprünglich aus Mexiko und gehören zur Familie der Lippenblütler. Bereits für die alten Maya waren Chiasamen ein Grundnahrungs- und Heilmittel. Kein Wunder bei der langen Liste an Heilwirkungen, mit denen die kleinen Samen auftrumpfen können. Neben den zahlreichen Mineralstoffen und Vitaminen, enthalten sie zudem Omega-3 und Omega-6-Fettsäuren, Antioxidantien, viel Protein und Ballaststoffe.

Die Heilwirkungen auf den Körper sind nahezu unendlich. Sie haben positive Wirkungen auf das Herz, sie senken den Blutdruck und fördern die Ausdauer und das sportliche Leistungsvermögen. Außerdem fördern sie durch die enthaltenen Ballaststoffe die Verdauung, halten lange satt und erleichtern so auch das Abnehmen. Sie halten den Blutzuckerspiegel stabil, wirken entgiftend, beugen Entzündungen vor und sind optimale Gehirnnahrung. Ich könnte die Liste noch unendlich weiterführen. Absolut zurecht werden sie als „Superfood“ bezeichnet.

Chiasamen- ein vieldiskutiertes Thema. Ich persönlich liebe sie und könnte sie jeden Tag in meinen Speiseplan einbauen. Durch das Aufquellen erhalten sie eine ganz besondere Konsistenz. Sie sind glutenfrei und somit immer und überall einsetzbar. Ob im Smoothie, im Joghurt oder im Brot.

Ich habe heute einen Himbeer-Kokosjoghurt mit Chiasamen für euch.

Himbeer-Joghurt mit Chiasamen II ihana

 

Er schmeckt einfach nur himmlisch. Fruchtig durch die Himbeeren, cremig und fluffig durch die Kokosmilch und leicht gelartig durch die Chiasamen. Perfekt als Dessert, Frühstück oder einfach so für zwischendurch.

Mein Tipp: unbedingt probieren :-)

 

Ihr braucht:

(Zutaten für zwei große Gläser)

  • 400 ml Kokosmilch
  • 220 g Himbeeren (frisch oder TK)
  • 4-5 EL Chiasamen
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • Zucker nach Belieben

So geht´s:

Himbeeren mit dem Zauberstab pürieren. Die Kokosmilch dazugeben und noch einmal gut verrühren. Dann den Zucker unterrühren.

Zum Schluss die Chiasamen dazugeben, gut vermischen und für mindestens 1/2- 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. Je länger die kleinen Samen ziehen können, desto gelartiger wird der Joghurt.

Wer den Joghurt gerne zum Frühstück essen will, kann ihn schon am Abend zubereiten und über Nacht ziehen lassen.

Seid ihr auch verrückt nach Chiasamen? Habt ihr gute Rezepte? Dann bitte immer her damit!

Wenn ihr keinen meiner Beiträge mehr verpassen wollt, könnt ihr einfach mit eurer Email meinen Blog abonnieren.

Natürlich freue ich mich auch immer über einen Daumen hoch bei Facebook :-)

Himbeer-Joghurt mit Chiasamen IV ihana

 

 

 

You Might Also Like

7 Comments

  • Reply Sina's Welt Lifestyle-Blog 18. August 2014 at 2:59 pm

    Sieht seeehr lecker aus und mit Kokos kommt Urlaubsfeeling auf! :)

    • Reply Tanja 19. August 2014 at 9:23 am

      Danke dir :-) Stimmt, damit lässt sich auch auf dem Balkon wunderbar Urlaub machen ;-)

    • Reply Bee Ivy 18. August 2014 at 6:25 pm

      Chia-Samen sind schon faszinierend. :) Ich hab vor 2 Tagen damit angefangen, nachdem die Chia-Samen fast einen Monat unbeachtet herumlagen. Aber ich kann mir jetzt schon nicht mehr vorstellen, damit wieder aufzuhören. Es ist wirklich faszinierend, was man daraus alles basteln kann! Und es sättigt sooo gut. Ganz abgesehen von den positiven Inhaltsstoffen. :)

      • Reply Tanja 19. August 2014 at 9:15 am

        Ja, so geht es mir auch :-) Was bastelt ihr denn so aus Chiasamen?
        Einen sehr schönen Blog habt ihr ;-)

  • Reply Erdbeer-Kokos-Pudding 1. Juli 2015 at 1:58 pm

    […] noch mehr über die kleine Wunderpflanze erfahren wollt, klickt euch doch mal zu meinem anderen Chia-Rezept rüber- da gibt´s noch einiges mehr an […]

  • Reply Chia-Schoko-Pudding 31. Juli 2016 at 2:12 pm

    […] ja, es schmeckt so, wie es aussieht. Wirklich unglaublich gut. Fruchtige Desserts habe ich mit Chiasamen ja schon so einige gemacht. Einen cremigen Pudding allerdings bisher noch […]

  • Leave a Reply