Glutenfrei, Hauptgerichte, Vegan

Halloween-Paprikaschoten

30. Oktober 2016
Halloween-Paprika, Food-Blog, vegan, glutenfrei, Rezept, Stuttgart

Boooohooooo!!

Ich habe Paprika-Gesichter gesehen und wusste: Die muss ich euch unbedingt zeigen. Das Rezept auf diesem Blog ist mit Fleisch – daher habe ich mich spontan von den Gesichtern inspirieren lassen und die Füllung neu erfunden. Ich finde die Paprika einfach herrlich – optisch genauso wie geschmacklich. Die Paprikaschoten sind der perfekte Snack für jede Halloween-Party. Sie schmecken aber auch einfach so unglaublich lecker :-)

Wisst ihr eigentlich, warum wir Halloween feiern?

Das Wort Halloween leitet sich vermutlich ab von „All Hallows Eve“, also dem Vorabend von Allerheiligen. Den Brauch an sich haben die Iren ins Leben gerufen. Durch die irischen Auswanderer im 19. Jahrhundert kam der Brauch dann auch in den USA an, von wo aus er sich immer weiter ausbreitete. Woraus genau der Brauch entstanden ist, darüber gibt es viele unterschiedliche Geschichten. Sicherlich wollten sich die Menschen damals vor bösen Geistern schützen und stellten schaurige Kürbis-Gesichter zur Abschreckung vor ihr Haus…

Die kleinen Paprika-Gesichter sollen jedenfalls nicht zur Abschreckung dienen. Im Gegenteil – wir haben uns ganz schnell auf die kleinen Schoten gestürzt und sie um Nu verputzt :-)

Und hier geht´s jetzt zum Happy-Halloween-Rezept. Viel Spaß beim Kochen!

Zutaten:

(für 6-7 Paprikaschoten, je nach Größe der Schoten)

  • 6-7 Paprikaschoten
  • 1 1/2 Tassen Reis
  • 2 Tassen Karottensaft
  • 1 Tasse Wasser
  • Salz
  • Pfeffer
  • getrocknete Kräuter nach Wunsch
  • einige getrocknete Tomaten
  • 50 g Pinienkerne

Rezept:

Die Paprikaschoten waschen, am oberen Ende aufschneiden und Augen, Nase und Mund einschneiden. Den Reis mit dem Karottensaft und Wasser in einen Topf geben und für 15-20 Minuten leicht köcheln lassen (so lange, bis keine Flüssigkeit mehr im Topf und der Reis bissfest ist). Den Reis dann in eine Schüssel geben, mit Salz, Pfeffer und getrockneten Kräutern würzen. Die Tomaten in kleine Stücke schneiden, zusammen mit den Pinienkernen zu der Reismischung geben und alles gut miteinander vermischen.

Dann die Paprikas mit der dem Reis füllen, den Deckel auf die Paprika setzen und für etwa 30-40 Minuten bei circa 150 °C in den Ofen stellen (Backzeit kann von Ofen zu Ofen variieren).

Die gefüllten Paprikaschoten schmecken übrigens hervorragend in Verbindung mit einer leckeren Tomatensoße. Dafür einfach Zwiebeln und Knoblauch mit etwas Öl in einer Pfanne anbraten, 400 g Pizzatomaten dazugeben und diese mit Salz, Pfeffer, italienischen Kräutern und etwas Curry mischen.

Falls ihr keinen meiner Beiträge mehr verpassen wollt, abonniert einfach meinen Newsletter oder folgt mir auf Facebook , Pinterest , Bloglovin oder Instagram.

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Uli 1. November 2016 at 10:14 pm

    Ne echt nette Idee

    • Reply Tanja 2. November 2016 at 8:12 pm

      Ja, das fand ich auch :-) Dankeschön!

    Leave a Reply