Glutenfrei, Hauptgerichte, Vegan

Gebratene Glasnudeln mit Avocado

3. April 2016
Gebratene Glasnudeln mit Avocado, Food-Blog, vegan, glutenfrei, Rezept, Stuttgart

Glasnudeln sind meiner Meinung nach der perfekte Ersatz für herkömmliche Nudeln. Relativ neutral im Geschmack und die Konsistenz ist einfach nur genial.

Glasnudeln bestehen häufig aus der Stärke der Mungbohne, teilweise aber auch aus Kartoffel- und Maisstärke. Sie sind somit glutenfrei und natürlich auch vegan. Sie eignen sich für sämtliche Gerichte wie beispielsweise Wokgerichte, zum Frittieren oder auch für Suppen.

Gebratene Glasnudeln mit Avocado, Food-Blog, vegan, glutenfrei, Rezept, Stuttgart

Ganz klassisch findet die Glasnudel in sämtlichen asiatischen Ländern ihre Anwendung. Und genau genommen sind sie auch eigentlich gar keine Nudeln. Sie haben lediglich die gleiche Form :-) Wollen wir hier aber mal nicht zu streng sein… ;-) Schließich sehen sie den klassischen Nudeln ja auch zum Verwechseln ähnlich!

Ich liebe sie ja allein schon ihrer Optik wegen und seit wir sie entdeckt haben, sind sie Dauergast in unserem Vorratsschrank :-)

Schon lange wollte ich dieses Rezept ausprobieren und endlich habe ich es jetzt auch mal geschafft :-) Es schmeckt einfach nur herrlich lecker… die Tomaten runden das Ganze dann noch perfekt ab.

Ein Essen, das ich immer und immer wieder machen kann. Es ist leicht, frisch, rasend schnell zubereitet und bringt einem auch schon ein Gefühl von Frühling auf den Teller.

Gebratene Glasnudeln mit Avocado, Food-Blog, vegan, glutenfrei, Rezept, Stuttgart

Gebratene Glasnudeln mit Avocado, Food-Blog, vegan, glutenfrei, Rezept, Stuttgart

Noch frischer wird das ganze, wenn ihr etwas Zitrone dazugebt. Dann schmeckt dieses Essen einfach nach Sonne und Urlaub :-)

Zutaten:

(für 2-3 Personen)

  • 250 g Glasnudeln
  • 2 reife Avocados
  • einige Basilikumblättchen
  • 2 kleine Knoblauchzehen
  • Saft einer halben Zitrone (oder auch eine ganze-je nach Wunsch)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 250 g Cocktailtomaten
  • 1 rote Zwiebel
  • 50 g Pinienkerne
  • 3-4 EL Olivenöl

Rezept:

Glasnudeln in reichlich Salzwasser 5-10 Minuten kochen.

Dann die Avocado schälen, entkernen und zusammen mit dem Basilikum, dem Knoblauch, Zitronensaft, Salz und Pfeffer in den Mixer geben.

Danach die Zwiebel schälen und in Ringe schneiden, die Tomaten waschen und in kleine Scheiben schneiden. Nun die Zwiebel im Öl einige Minuten leicht anbraten. Dann können die Tomaten dazugegeben werden. Das Ganze nun weitere 3-4 Minuten leicht anbraten.

Die Pinienkerne separat in einer kleinen Pfanne ohne Öl leicht rösten.

Nun die Glasnudeln zusammen mit dem Avocadomus, den gebratenen Tomaten und den Pinienkernen in eine Pfanne geben und 1-2 Minuten bei geringer Hitze zusammen anbraten. Alles noch einmal mit Salz und Pfeffer nachwürzen, dann können die leckeren Nudeln auch schon serviert werden :-)

Einen guten Appetit wünsch ich euch <3

Falls ihr keinen meiner Beiträge mehr verpassen wollt, abonniert einfach meinen Newsletter oder folgt mir auf Facebook , Pinterest , Bloglovin oder Instagram.

You Might Also Like

5 Comments

  • Reply Elke Jepsen 4. April 2016 at 3:31 pm

    Sieht sehr appetitlich aus dein Gericht, schön leicht, passend zur Jahreszeit.
    Das Rezept werde ich im Auge behalten, Danke dafür
    Liebe Grüße
    Elke

    • Reply Tanja 4. April 2016 at 7:32 pm

      Herzlichen Dank, liebe Elke!
      Ja, es ist wirklich perfekt für den Frühling (und natürlich auch in jeder anderen Jahreszeit ;-)) Viel Spaß beim Kochen und
      viele liebe Grüße, Tanja

  • Reply Rucola-Cashew-Aufstrich 22. Mai 2016 at 7:34 am

    […] vielseitig einsetzbar. Wenn ihr noch weitere Rezepte mit den leckeren Kernen sucht, schaut doch mal hier oder hier vorbei […]

  • Reply Jana Krasse 13. Juli 2016 at 10:00 am

    Ich liebe Glasnudeln sehr, jedes mal wenn ich asiatisch essen gehe (oder selbst kochen möchte), gibt es für mich nichts anderes als Glasnudeln mit Gemüse. Das ist einfach das Beste das ich mir vorstellen kann.
    Es geht schnell selbst zu machen (ich habe das tolle Rezept hier ausprobiert!) und ist wirklich überhaupt nicht schwierig. Man wird definitiv satt. Man kann das ganze auch schön auf Prozellantellern oder- Schüsselchen servieren (ich habe gerne Geschirr mit Dekor), da macht das Gericht auch optisch noch mehr her ;) Das Auge isst ja bekanntlich mit! Deswegen finde ich Foodstyle auch immer wunderbar kreativ und unglaublich appetitanregend, obwohl es eigentlich eine Schande ist, ein solches „Kunstwerk“ zu zerstören.
    Ich denke kochen ist ein Hobby das man mit Leidenschaft ausüben sollte, das merkt man letztendlich auch immer an der Qualität des Essens.
    Vielen Dank für die tollen Ideen, die in diesem Blog präsentiert werden!
    MfG

    • Reply Tanja 13. Juli 2016 at 9:18 pm

      Hallo Jana,
      ganz lieben Dank für dein tolles Feedback! Ich freu mich immer riesig, wenn meine Rezepte nachgekocht werden :-) Schön, dass es dir geschmeckt hat. Ich mag die Nudeln auch total gerne!
      Viele liebe Grüße an dich, Tanja

    Leave a Reply