Glutenfrei, Raw, Vegan

Gazpacho

28. Juni 2015
Gazpacho, Food-Blog, vegan, glutenfrei, Rezept, Stuttgart

Total inspiriert von unserem Barcelona-Urlaub habe ich heute mal ein ganz typisch spanisches Rezept für euch :-)

Zubereitet aus vielen frischen Zutaten ist diese Gazpacho wirklich ein absoluter Traum. Sehr rund im Geschmack und für warme Sommertage wirklich super erfrischend.

Zum Rezept geht´s gleich… aber vorher…

Gazpacho, Food-Blog, vegan, glutenfrei, Rezept, Stuttgart

… wollte ich euch noch unbedingt einige vegane/vegetarische Restaurants empfehlen, da sie wirklich allesamt, jedes auf seine ganz eigene Art und Weise, ein kleines Erlebnis waren. Vielleicht hat der ein oder andere von euch ja auch vor, demnächst nach Barcelona zu fahren :-)

Nun ist Spanien ja nicht unbedingt bekannt dafür, dass dort kein Fleisch gegessen wird. Trotzdem war es eigentlich gar nicht schwierig, sich vegan zu ernähren. Da hat Barcelona wirklich einiges zu bieten.

Ich muss dazu sagen: ohne eine spezielle App hätten wir da wahrscheinlich schon größere Probleme gehabt. Absolut empfehlen kann ich euch hier die „Happy Cow„-App. Sehr übersichtlich und wirklich hilfreich!

Wir haben tatsächlich recht viele Restaurants besucht. Und keines davon hat mich enttäuscht. Im Gegenteil: das Essen sowie der Service waren eigentlich in allen Restaurants hervorragend.

Das erste Restaurant in dem wir waren, war das „Rizoma“, welches direkt bei unserem Apartment lag. Eine kleine, aber sehr feine Speisekarte. Ohne Probleme konnte ich hier auch glutenfrei bestellen. Da war der Kellner wirklich sehr kreativ und hat mir direkt zu jeder Speise eine Alternative vorgeschlagen. Freundlich, gemütlich und sehr lecker.

Das zweite hieß „Veggie Garden“. Location sehr cool, Essen hervorragend. Es war zwar etwas hektisch und laut, da es zu dieser Zeit sehr voll war. Aber dem Essen hat es definitiv keinen Abbruch getan. Absolute Empfehlung!

Dann waren wir noch im „My Pillow“. Ein vegetarisches Restaurant mit sehr vielen veganen und glutenfreien Speisen. Selten einen so tollen Service erlebt! Die Bedienungen waren einfach so süß, nett und bemüht, dass man sich hier wirklich durch und durch willkommen fühlt. Und dazu war auch das Essen wirklich gut!

Ein weiteres kleines, sehr schnuckliges Restaurant ist die „Quinoa Bar“. Auch sie war direkt um die Ecke und ebenfalls herrlich unkonventionell. Die Besitzer sind zwei sehr nette Jungs, die freundlich und ebenfalls sehr bemüht waren. Essen: bombastisch lecker!

Auch das „Juicy Jones“ kann ich euch zu 100 % empfehlen. Tolle Speisekarte, der Service war ebenfalls gut. Wir hatten ein wirklich tolles Essen mit Vor-, Haupt- und Nachspeise und mehreren Getränken für weniger als 30 Euro (wie übrigens in allen anderen oben genannten Restaurants auch).

Am letzten Tag waren wir dann noch im „Flax and Cale“, einem veganfreundlichen Restaurant. Auch das möchte ich hier unbedingt erwähnen, da das Essen auch hier außergewöhnlich gut war. Der Service ebenfalls.

So, das wars jetzt für´s erste. Es ist tatsächlich so, dass wir in keinem einzigen Restaurant enttäuscht wurden. Im Gegenteil- die Erwartungen wurden meist weit übertroffen…

Ich war garantiert nicht das letzte Mal in dieser Wahnsinns Stadt <3

Habt ihr vielleicht auch noch Tipps? Dann bitte gerne in den Kommentaren mitteilen :-)

Dann wünsch ich euch jetzt viel Spaß beim Schnippeln und Mixen :-)

Gazpacho, Food-Blog, vegan, glutenfrei, Rezept, Stuttgart

Zutaten:

(Zutaten für 2 Personen)

  • 1/4 Salatgurke
  • 6 kleine Tomaten
  • 1 rote Paprika
  • 300 ml Tomatensaft
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Scheiben Vollkornbrot (glutenfrei)
  • 4-5 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer (aus der Mühle)

Rezept:

Paprika, Tomaten und die Salatgurke in kleine Stücke schneiden. Auch die Zwiebel und den Knoblauch schälen und klein schneiden.

Das Brot in etwas Wasser einweichen und einige Minuten ziehen lassen.

Dann das geschnittene Gemüse in den Mixer geben und gut pürieren. Den Tomatensaft, das Öl und den Zitronensaft hinzufügen und gut vermischen. Jetzt kann das Brot dazugegeben und ebenfalls püriert werden.

Das Ganze noch mit Salz und Pfeffer abschmecken und vor dem Servieren etwa eine Stunde kaltstellen und durchziehen lassen.

So schnell kann ein herrlich leckeres Gericht fertig sein. Viel Spaß beim Zubereiten!

Falls ihr keinen meiner Beiträge mehr verpassen wollt, abonniert einfach meinen Newsletter oder folgt mir auf Facebook , Pinterest , Bloglovin oder Instagram.

You Might Also Like

7 Comments

  • Reply Krisi von Excusemebut... 29. Juni 2015 at 9:24 pm

    Hmm sehr lecker, an heissen Sommertagen ist so eine Gazpacho wirklich etwas herrliches…Perfekt also jetzt für die kommenden Tage;) Ich war auch schon zweimal in Barcelona, ist aber beides leider schon eine ganze Weile her, deswegen kann ich dir leider keine Tipps geben;)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    • Reply Tanja 30. Juni 2015 at 8:54 pm

      Hallo liebe Krisi,
      danke dir <3 Ja, das passt wirklich gut und es ist jedes Mal wieder ein Genuss :-)
      Ich werde auch auf jeden Fall ein zweites Mal nach Barcelona gehen… einfach der Hammer, diese Stadt, oder?
      Viele liebe Grüße aus Stuttgart, Tanja :-)

  • Reply Nanni 2. Juli 2015 at 8:00 pm

    Super-leckeres Rezept! Ich liebe Gazpacho, seit dem ich vor fünf Jahren in Barcelona war! Mache ab und zu selber eins. Dieses Rezept ist schon die Deluxe-Variante! Echt cool, danke!

    • Reply Tanja 3. Juli 2015 at 7:44 pm

      Das freut mich sehr, herzlichen Dank :-) Gazpacho ist einfach ein Klassiker <3
      Viele liebe Grüße, Tanja

  • Reply Florian 10. Juli 2015 at 9:39 pm

    Sieht richtig gut aus. Die Bilder auf deinem Blog sind der Hammer ;)

    Wen man die Gazpacho dann in den Kühlschrank noch stellt und bei diesem warmen Temperaturen als Vorspeise genießt ist das einfach nur perfekt ! :)

    Gruß Flo

    • Reply Tanja 12. Juli 2015 at 8:55 am

      Hallo Flo,
      ganz lieben Dank :-) freut mich riesig, dass es dir hier gefällt :-)
      Viele liebe Grüße, Tanja

  • Reply Blogschau — Tomaten in allen Variationen | Food Blog Award 2015 31. Juli 2015 at 3:28 pm

    […] Tomaten von Karambakarinas Welt – Pesto aus Walnüssen und Tomaten von Grüne Liebe – Gazpacho von Ihana – Coca Mallorquina von 180 Grad Salon – Focaccia mit Tomaten und Rosmarin von […]

  • Leave a Reply