Glutenfrei, Vegan

Eis-Guacamole

13. Juni 2015
Eis-Guacamole, Food-Blog, vegan, glutenfrei, Rezept, Stuttgart

Die Avocado ist quasi Dauergast auf unserem Speiseplan. Nicht nur weil sie wahnsinnig gesund ist und super lecker schmeckt, sondern auch wegen ihrer wahnsinnigen Vielseitigkeit. Mit Avocados habe ich wirklich schon die leckersten Gerichte gezaubert… vor allem auch solche, von denen ich nie gedacht hätte, dass sich diese Frucht dafür eignet. Immer wieder bin ich erstaunt darüber, wie wandelbar die kleine runde Allzweckwaffe ist.

Am bekanntesten wird sie wohl in Form einer klassischen Guacamole sein. Auch im Salat, gemischt mit Tomaten, grünem Salat oder Spargel macht sie sich hervorragend. Und wie ich neulich schon feststellen konnte, lässt sie sich sogar in eine Süßspeise verwandeln (das Rezept gibt es übrigens hier). Heute zeige ich euch eine weitere Form, in der sie wieder einmal meinen Gaumen verzückt hat und einem sprichwörtlich auf der Zunge zergeht:

Eis-Guacamole:

Geeiste Guacamole 5 ihana

Denn Eis muss schließlich nicht immer süß sein. Diese pikante Variante haben wir neulich zum ersten Mal probiert und sie hat den Test ganz klar bestanden! Das Eis ist quasi die perfekte Vorspeise für warme Sommertage und macht einfach nur Lust auf mehr.

Die ideale Ergänzung ist hier noch ein Tomatensalat. Die leichte Säure passt wirklich hervorragend zur Eis-Vorspeise… Schnell zubereitet ist das etwas unkonventionelle Eis übrigens auch noch…

Zutaten:

  • 2 reife Avocados
  • 1 Knoblauchzehe
  • Saft von einer Zitrone
  • ca. 50 ml Sojasahne
  • Salz
  • Pfeffer

Für den Tomatensalat:

  • 500 g Cocktail-Tomaten
  • 1/2 rote Zwiebel
  • Weißweinessig
  • Sonnenblumenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Rezept:

Das Fleisch der Avocados in ein hohes Gefäß geben und mit dem Zauberstab pürieren. Dann die Knoblauchzehe schälen und in Stücke schneiden. Die Zitronen auspressen und mit den anderen Zutaten zu der pürierten Avocado geben und gut untermischen. Mit Salz und Pfeffer nochmals abschmecken.

Nun die Avocado-Mischung in die Eismaschine geben und etwa 30 Minuten rühren lassen. Danach kann die Eis-Guacamole noch einmal für etwa 4 Stunden in das Gefrierfach gestellt werden.

Für den Tomatensalat die Tomaten und Zwiebeln in ganz kleine Würfel schneiden und mit Essig, Öl, Salz und Pfeffer würzen.

Wichtig: vor dem Servieren etwa eine halbe Stunde vorher aus dem Gefrierfach herausnehmen. Dann ist das Eis schön cremig und kann gut in Kugeln geformt werden.

Ich wünsche euch viel Freude beim Zubereiten und einen guten Appetit :-)

Falls ihr keinen meiner Beiträge mehr verpassen wollt, abonniert einfach meinen Newsletter oder folgt mir auf Facebook , Pinterest , Bloglovin oder Instagram.

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply smartvita 30. Juni 2015 at 11:23 pm

    Ich habe diesen blog reinzufällig gefunden und ich bin begeistert was es hier so gibt!
    Heute morgen bin ich aufgewacht und wollte unbedingt etwas neues probieren. Nach ein paar Klicks habe ich mich für das Guacamole Eis entschieden. Es war sehr lecker und nicht süß! Geile KOmbination

    • Reply Tanja 1. Juli 2015 at 5:37 pm

      Wie toll! Vielen Dank.
      Es freut mich riesig, dass dir ihana gefällt :-) Wenn du noch andere Rezepte ausprobierst, lass es mich doch wissen :-)
      Viele liebe Grüße, Tanja

    Leave a Reply