Glutenfrei, Hauptgerichte, Vegan

Buntes Spargelcurry

13. Mai 2018
Spargelcurry, Food-Blog, vegan, glutenfrei, Foodfotografie, Foodstyling, Rezept, Stuttgart

Auch im Spargelfieber? Dann gibt‘s heute mal ein etwas anderes Spargelrezept. Eines, das ich in der Form auch das erste Mal gemacht habe: ein buntes Spargelcurry. Bunt deswegen, weil neben dem satten Grün des Spargels auch Kurkuma, Paprikaschoten und Curry mitmischen. Und was ich euch schon verraten kann: die Kombination ist perfekt.

Spargelcurry, Food-Blog, vegan, glutenfrei, Foodfotografie, Foodstyling, Rezept, Stuttgart

Wer es ein bisschen orientalisch mag, wird dieses Curry ebenfalls lieben. Einer der Gründe, weshalb ich grünen Spargel besonders gerne mag, ist sein leichter Biss. Der kann, wenn er zu stark gekocht wird, natürlich schnell verlorengehen. Deshalb ist es bei diesem Rezept besonders wichtig, den Spargel erst kurz vor Ende der Garzeit dazuzugeben. So wird er zwar gekocht, behält aber seine knackige Konsistenz. Wundert euch also nicht, dass der Spargel erst so spät zum Einsatz kommt :)
Wer das Curry insgesamt noch etwas schärfer möchte, gibt Chili-Öl oder Sambal Oelek dazu.

Spargelcurry, Food-Blog, vegan, glutenfrei, Foodfotografie, Foodstyling, Rezept, Stuttgart

Zutaten:

(für ca. 3 Personen)

  • 175 g Räuchertofu
  • 4 Frühlingszwiebeln
  • 3 Mini-Paprikaschoten
  • 1 Bund grüner Spargel (400 g)
  • 3 Knoblauchzehen
  • ein kleines Stück Ingwer
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 200 ml Wasser
  • 1 TL Curry
  • 1/4 TL Kurkuma
  • Salz
  • Pfeffer
  • Saft einer halben Limette
  • einige Koriandersamen

Zubereitung Buntes Spargelcurry:

Tofu in kleine Würfel schneiden. Frühlingszwiebeln waschen und in dünne Ringe schneiden. Paprika ebenfalls waschen und in kleine Stücke schneiden. Spargel waschen, die (evtl. holzigen) unteren Enden abschneiden. Einen Teil des Spargels in etwa 3 cm lange Stücke schneiden, den anderen Teil am Stück lassen. Knoblauch und Ingwer schälen und fein würfeln.
Olivenöl in einem Topf erhitzen. Frühlingszwiebeln, Knoblauch und Ingwer darin kurz anbraten. Tofuwürfel und Paprika dazugeben und einige Minuten mitbraten.
Mit Kokosmilch und Wasser ablöschen, mit Curry, Kurkuma, Salz und Pfeffer und Limettensaft würzen. Koriandersamen etwas zerbröseln und dazugeben. Das Curry 15-20 Minuten leicht köcheln lassen. Circa 10 Minuten vor Ende der Garzeit den Spargel dazugeben und mitkochen.
Spargelcurry nach Wunsch mit frischem Koriander, Petersilie und/oder Minze garnieren. Auch Reis passt perfekt dazu.

Ihr liebt Currys so sehr wie ich? Dann ist vielleicht auch dieses Rezept was für euch: Buntes Gemüsecurry: klick*

Ihr wollt keinen meiner Beiträge mehr verpassen? Dann abonniert einfach meinen Newsletter oder folgt mir auf Facebook , Pinterest , Bloglovin oder Instagram.

MerkenMerken

MerkenMerken

You Might Also Like