Glutenfrei, Hauptgerichte, Vegan

Buntes Gemüsecurry

7. Dezember 2014
Buntes Gemüsecurry II ihana

An kalten Winter- bzw. Herbsttagen ist ein wärmendes Essen einfach Gold wert. Dabei darf es gerne auch etwas schärfer sein. So wie dieses herrlich bunte und absolut köstliche Gemüsecurry. Hier vereinen sich die unterschiedlichsten Gemüsesorten und harmonieren perfekt miteinander.

Buntes Gemüsecurry III ihana

Für den würzigen Part treffen sich Kartoffeln, Paprika, Kichererbsen und Co. Für eine leicht süßlich-exotische Note sorgt dann die Kokosmilch- und die Gewürze runden das Ganze noch ab. Ihr merkt es schon- ich bin ein absoluter Fan dieses Currys. Super lecker auch in Verbindung mit dem Reis. Hier wären natürlich auch Quinoa oder Hirse gut möglich.

Auch optisch bringt das Essen so richtig Leben auf den Teller- rot, grün, gelb- sämtliche Farben sind vertreten. Und es wäre wahrscheinlich zu wenig Platz hier für all die Vitamine, Mineralstoffe, etc., die dieses Gericht in sich vereint. Vitamin A und C, Kalium, Kalzium und Magnesium- ich könnte hier noch unendlich weiterschreiben…

Was soll ich sagen…? Ausprobieren und selbst überzeugen- viel Spaß dabei und guten Appetit :-)

Ihr braucht:

  • 2 Zwiebeln
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 Chilischote
  • 600 g vorwiegend festkochende Kartoffeln
  • 4 Paprikaschoten
  • 1 Dose Kichererbsen
  • 2 EL Sojamargarine
  • 400 ml Kokosmilch
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Curry
  • etwas Gemüsebrühe
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Tasse Reis

So geht´s:

Zwiebeln und Knoblauch schälen und in Würfel schneiden. Die Chili- und die Paprikaschoten waschen, entkernen und in Streifen schneiden. Kartoffeln putzen, schälen und ebenfalls in Würfel schneiden. Die Kichererbsen in ein Sieb schütten und etwas abtropfen lassen.

Nun das Fett in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin anbraten. Chili- und Paprikaschoten sowie Kartoffeln und Kichererbsen dazugeben und unter Rühren etwa 5 Minuten mit anbraten. Dann können der Knoblauch und die Gewürze dazugegeben und noch einmal etwa 3 Minuten angebraten werden. Danach die Kokosmilch und die Gemüsebrühe hinzufügen und alles zugedeckt etwa 20- 25 Minuten köcheln lassen.

Währenddessen kann der Reis zubereitet werden. Hierzu einfach Reis mit der doppelten Menge Wasser aufkochen und etwa 10 Minuten (je nach Reisart) bei geringer Hitze köcheln lassen. Nach Wunsch den Reis mit Salz und etwas Margarine verfeinern.

Zum Schluss das Curry noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit dem Reis servieren.

Ich wünsch euch einen wunderschönen 2. Advent! Lasst es euch schmecken :-)

Falls ihr keinen meiner Beiträge mehr verpassen wollt, hinterlasst mir einfach eure Email-Adresse oder folgt mir auf Facebook , Pinterest , Bloglovin oder Instagram.

Buntes Gemüsecurry II ihana

 

 

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Kichererbsen-Mango-Pfanne 10. März 2015 at 5:44 pm

    […] schmecken in Currys, als Humus, in Falafeln oder, wie in diesem Gericht hier, sogar mit […]

  • Leave a Reply