Glutenfrei, Laktosefrei

Brokkolipesto mit Potatoe Wedges

13. Juni 2014
Brokkoli-Pesto 5

A sweet harmony- mehr muss man zu der Kombination aus Potatoe- Wedges und dem Brokkolipesto, das ich euch heute hier vorstelle, nicht sagen. Die beiden Geschmäcker vereinen sich wirklich perfekt und zergehen einem auf der Zunge.

Beim Thema „Pesto“ gehen uns die Ideen definitiv nicht aus. Häufig gab es eher die traditionellen Sorten bei uns. Mittlerweile verarbeite ich nahezu jedes Gemüse mindestens ein Mal zu Pesto. Und ich bin bisher noch nie enttäuscht worden :-) Im Gegenteil: die Mischung aus Parmesan, Knoblauch, diversen Nüssen und Olivenöl, die eigentlich in jedem Pesto zusammenspielen, passt wirklich zu den unterschiedlichsten Gemüsesorten. Und so gibt es heute also ein weiteres außergewöhnliches Rezept:

Brokkolipesto:

Brokkoli-Pesto 5

Ihr braucht:

(Zutaten reichen für zwei große Gläser)

  • 500 g Brokkoli
  • 10-12 EL Olivenöl
  • 3-4 Knoblauchzehen
  • 50 g Parmesan
  • 50 g Mandeln

So geht’s:

Den Brokkoli waschen und in kleine Röschen zerteilen. Diese dann für 2-3 Minuten in wenig kochendem Wasser garen.

Währenddessen Knoblauch schälen und zusammen mit den Mandeln und dem Parmesan im Mixer zerkleinern. Dann die Brokkoli-Röschen dazugeben und ebenfalls zerkleinern.

Jetzt muss nur noch das Olivenöl hinzugefügt und gut untergerührt werden. Schon ist das Pesto fertig.

Zum Pesto müssen es nicht immer Nudeln sein. Deshalb haben wir mal diese Variante ausprobiert und waren begeistert.

Brokkoli und Kartoffeln- ein absolut harmonisches Zusammenspiel.

Brokkoli-Pesto 1

Und die Wedges sind ebenfalls ganz schnell und unkompliziert zubereitet. Hier das Rezept:

Ihr braucht:

(Zutaten reichen für zwei Personen)

  • ca. 600 g Kartoffeln (vorwiegend festkochend)
  • 6-8 EL Olivenöl
  • 3 Zweige Rosmarin
  • Thymian (je nach Geschmack)
  • Paprika edelsüß
  • Salz (nach Belieben)

So geht´s:

Ofen vorheizen (Umluft ca. 180 °C)

Die Kartoffeln waschen, schälen (oder auch nicht- je nach Geschmack) und vierteln.

Rosmarin und Thymian waschen, trocken tupfen und zerkleinern.

Dann das Olivenöl mit dem Paprika, dem Salz und den Kräutern in einer großen Schüssel gut verrühren.

Jetzt nur noch die Kartoffelspalten dazugeben und alles gut miteinander vermischen.

Die Kartoffeln auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech für ca. 40-45 Minuten in den Ofen.

Das war´s auch schon. Ihr seht, ein unglaublich leckeres Essen in kurzer Zeit und mit wenig Aufwand zubereitet.

Ein tolles Sommerabend-Rezept wie ich finde. Also, schnell einkaufen gehen, kochen und dann raus auf den Balkon und die Abendsonne und das Essen genießen :-)

Wenn ihr keinen unserer Beiträge mehr verpassen wollt, könnt ihr einfach mit eurer Email unseren Blog abonnieren.

Natürlich freuen wir uns auch über einen Daumen hoch bei Facebook.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply