Glutenfrei, Süßes und Backen, Vegan, Weihnachten

Beeren-Mandelkuchen

26. November 2014
Food-Blog, vegan, glutenfrei, Rezept, Stuttgart

Ich freu mich total, diesen Monat wieder bei Claras Aktion ichbacksmir mitmachen zu können <3 . Das Thema diesen Monat: Lieblingskuchen. Ich habe tatsächlich nicht nur einen Lieblingskuchen- ich kann (und will) mich da eigentlich nicht wirklich festlegen. Dieser hier gehört seit Kurzem jedoch definitiv zu meinen Favoriten: Beeren-Mandelkuchen (vegan und glutenfrei)

Beeren-Mandel-Kuchen IV ihana

Ich habe ihn auch schon in mehreren Varianten gebacken- und jedes Mal wieder ist er einfach herrlich lecker. Dieses Mal habe ich ihn mit Mandel- und Buchweizenmehl und, da es perfekt zum Thema (Vor-) Weihnachtszeit passt, etwas Lebkuchengewürz gemacht.

Besonders daran finde ich die Mischung aus den leicht säuerlichen Beeren, dem süßen, nach Lebkuchen schmeckenden Teig und dem Mandel-/Marzipanaroma.

Ein Kuchen, der völlig ohne tierische Produkte auskommt. Als Eiersatz habe ich lediglich Natron und Backpulver verwendet und es hat wunderbar funktioniert. Der Teig hält sehr gut zusammen und ist trotzdem fluffig und leicht <3 .

Beeren-Mandel-Kuchen III ihana

Ihr braucht:

  • 130 g Mandelmehl
  • 120 g Buchweizenmehl
  • 100 g Zucker
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1/2 TL Lebkuchengewürz
  • 150 ml Sojadrink
  • 100 g vegane Margarine (zimmerwarm)
  • Für den Belag:
  • 100 g Marzipanrohmasse
  • 200 g gemischte Beeren (TK)
  • Mandelplättchen
  • etwas Zucker

So geht´s:

Ofen auf 180 °C (Ober-/ Unterhitze) vorheizen.

Die Kuchenform (Kastenform) gut einfetten. Die Beeren auftauen.

Mehl, Zucker, Backpulver, Natron, Vanillezucker und Lebkuchengewürz in einer Rührschüssel gut miteinander vermischen. Dann den Sojadrink und die Margarine hinzufügen und alles mit einem Holzlöffel zu einem glatten Teig verrühren.

Den Teig in die Form füllen. Dann die Marzipanrohmasse in dünne kleine Stückchen teilen, diese oben auf den Teig legen und die Beeren darüberstreuen. Nun kann der Kuchen für etwa 20 Minuten in den Ofen. Danach die Form kurz aus dem Ofen nehmen und  die Mandelplättchen sowie den Zucker über die Beeren streuen, Nun kann der Kuchen noch einmal für 10 Minuten in den Ofen.

Das war´s auch schon- ganz schnell zusammengerührt und soo lecker <3

Viel Spaß beim Backen!

Falls ihr keinen meiner Beiträge mehr verpassen wollt, hinterlasst mir einfach eure Email-Adresse oder folgt mir auf Facebook , Pinterest oder Instagram.

Inspiriert hat mich übrigens ein Rezept aus diesem Buch.

Beeren-Mandel-Kuchen V ihana

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply