Glutenfrei, Hauptgerichte, Vegan

Basilikum-Kartoffel-Suppe

28. Januar 2015
Basilikum Kartoffel Suppe, Food-Blog, vegan, glutenfrei, Rezept, Stuttgart

Basilikum ist einfach herrlich- es zählt ganz klar zu meinen Lieblingskräutern. Durch sein frisches und doch herbes Aroma ist es vielseitig einsetzbar und gibt vielen Gerichten einen kleinen Kick- Allerdings gibt es da immer wieder ein kleines Problem: wir haben zwar immer frisches Basilikum im Haus- mir fällt es aber immer wieder schwer, das wunderschöne Pflänzchen zu zerrupfen und zu zerhacken. Da muss ich mich regelrecht zwingen. Geht es euch da auch so? :-)

Weil ich das Kraut aber so toll finde, gebe ich mir doch regelmäßig einen Ruck- und so entstehen dann auch die leckersten Köstlichkeiten. So wie dieses Gericht hier zum Beispiel:

Basilikum-Kartoffel-Suppe:

Basilikum-Kartoffelsuppe 8 ihana

Die Kartoffeln bilden in dieser Suppe eine optimale Grundlage- das Basilikum-Aroma kann sich richtig schön entfalten und der Lauch tut sein Übriges, um aus dieser Suppe etwas ganz Besonderes zu machen. Ein tolles Accessoire sind übrigens die Tomaten– sie runden das Ganze geschmacklich ab. Auch als Tomatensalat machen sie sich hervorragend. Ihr seht, ich komm aus dem Schwärmen nicht mehr heraus- aber probiert sie doch einfach selbst mal aus… hier findet ihr das Rezept:

Basilikum-Kartoffelsuppe 4 ihana

Zutaten:

  • 1 Zwiebel
  • 1 Lauch
  • 600 g mehlig kochende Kartoffeln
  • 2 EL Sojamargarine
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 1 Topf Basilikum
  • 100 ml Sojasahne
  • Salz
  • Pfeffer
  • 500 g Tomaten
  • Salz
  • Pfeffer
  • Essig
  • Öl

Rezept:

Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Den Lauch putzen und in Ringe schneiden. Auch die Kartoffeln waschen, schälen und in kleinere Stücke schneiden.

Dann die Margarine in einem Topf erhitzen und Zwiebel und Lauch kurz darin anbraten. Dann die Kartoffeln dazugeben, kurz mitbraten und mit der Gemüsebrühe ablöschen. Das Ganze etwa 20 Minuten leicht köcheln lassen. Danach mit Salz und Pfeffer abschmecken, den Basilikum klein schneiden und mit der Sojasahne zusammen in die Suppe geben. Jetzt muss die Suppe nur noch püriert und noch einmal kurz aufgekocht werden.

Die Tomaten klein schneiden und mit Salz, Pfeffer, Essig und Öl würzen und mit der Suppe servieren.

So schnell und soo lecker :-)

Habt einen wunderschönen Tag und viel Spaß beim Kochen <3

Falls ihr keinen meiner Beiträge mehr verpassen wollt, hinterlasst mir einfach oben rechts eure Email-Adresse oder folgt mir auf Facebook , Pinterest , Bloglovin oder Instagram.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply