Glutenfrei, Süßes und Backen, Vegan

Apfel-Brombeer-Fruchtaufstrich

13. September 2015
Apfel-Brombeer-Aufstrich, Food-Blog, vegan, glutenfrei, Rezept, Stuttgart

Da ich dieses Jahr so viele der kleinen Powerbeeren hatte (vielen Dank dafür :-) <3), musste ich mich nicht auf ein Rezept festlegen, sondern konnte vieles ausprobieren. Und da ich letztes Jahr ja bereits diese Marmelade gemacht habe, wollte ich das Ganze einfach mal ein bisschen variieren. Und so kam dann dieser köstliche Apfel-Brombeer-Aufstrich zustande.

Apfel-Brombeer-Fruchtaufstrich 3 ihana

Sehr lecker kann ich euch sagen. Durch die Apfelstücke hat der Aufstrich auch noch einen leichten Biss und Äpfel und Brombeeren harmonieren meiner Meinung nach sowieso sehr gut.

Und weil ich Marmelade an sich immer gern etwas säuerlich mag, habe ich einfach noch etwas Zitronensäure hinzugefügt.

Veganes Brombeereis, Food-Blog, vegan, glutenfrei, Rezept, Stuttgart

Noch haben die kleinen Früchte ja Saison. Leider immer nur relativ kurz… weil ich sie aber jetzt in Gläsern in der Vorratskammer stehen habe, habe ich noch viel länger etwas davon. Einfach herrlich!

Apfel-Brombeer-Fruchtaufstrich 8 ihana

Kocht ihr auch so gerne ein? Ich habe das ja erst vor einigen Jahren für mich entdeckt. Bin seither aber Feuer und Flamme dafür. Es ist einfach, schnell gemacht und die Köstlichkeiten lassen sich noch viel länger genießen.

Brombeeren 4 ihana

Und hier geht´s jetzt zum Rezept. (Falls ihr keine frischen Brombeeren zuhause habt: ich bin mir sicher, dass es auch mit TK-Beeren gut funktioniert).

Zutaten:

(Zutaten für 4-5 mittelgroße Gläser)

  • ca. 600g Brombeeren
  • ca. 600g Äpfel
  • 1 Päckchen Zitronensäure
  • 500 g Gelierzucker

Rezept:

Die Brombeeren waschen und mit dem Zauberstab pürieren. Die Äpfel schälen und und ganz kleine Würfelchen schneiden. Dann das Brombeermus und die Apfelstücke zusammen mit der Zitronensäure und dem Zucker in einen großen Topf geben. Unter ständigem Rühren aufkochen und 3-4 Minuten sprudelnd kochen lassen. Dabei immer weiter rühren. Nun den Fruchtaufstrich in saubere Gläser füllen. Diese direkt gut verschließen und für etwa 5 Minuten auf den Kopf stellen.

Das war´s. Viel Spaß beim Einkochen!

Falls ihr keinen meiner Beiträge mehr verpassen wollt, abonniert einfach meinen Newsletter oder folgt mir auf Facebook , Pinterest , Bloglovin oder Instagram.

You Might Also Like

6 Comments

  • Reply Nina 16. September 2015 at 7:04 pm

    Die ersten Äpfel warten hier auf Verarbeitung und Brombeeren habe ich noch eingefroren.
    die Kombi liest sich sehr lecker.

    Liebe Grüße

    Nina

    • Reply Tanja 16. September 2015 at 9:16 pm

      Hallo Nina,
      wie schön, dass dir das Rezept gefällt :-) Ganz herzlichen Dank! Ich kann es dir auf jeden Fall zu 100% empfehlen :-)
      Viele liebe Grüße an dich, Tanja

  • Reply Claudia 26. Oktober 2015 at 11:25 am

    Hallo Tanja,
    klingt lecker, Brombeeren und Äpfel mag ich beides sehr. Nimmst Du 1:1 Gelierzucker? Ich nehme gerne 1:2 Gelierzucker, ist das auch möglich?
    Das Rezept wird diese Woche noch gemacht, dann gibt’s am Wochenende ein schönes, frisches Frühstück.
    Liebe Grüße
    Claudia

    • Reply Tanja 26. Oktober 2015 at 8:05 pm

      Liebe Claudia,
      vielen lieben Dank! Freut mich sehr, dass dir das Rezept gefällt! Es ist wirklich sehr zu empfehlen :-) Ich glaube, ich habe dafür auch den 2:1-Gelierzucker verwendet ;-)
      Bin gespannt, was du dazu sagst :-) Würde mich sehr über dein Feedback freuen!
      Viele liebe Grüße, Tanja

  • Reply Claudia 28. Oktober 2015 at 8:41 am

    Liebe Tanja,
    Marmelade ist gemacht und dank 3 Kinder ist ein Glas schon wieder leer. Super, super lecker. Die werde ich auf alle Fälle wieder machen.
    Deinen wunderschönen Blog habe ich erst vor ein paar Tagen entdeckt und werde mich jetzt so langsam durchkochen.
    Ich freue mich auch schon auf weitere neue Rezepte.
    Einen sonnigen Tag wünsche ich Dir noch
    liebe Grüße
    Claudia

    • Reply Tanja 28. Oktober 2015 at 6:01 pm

      Ach, das freut mich wirklich total!! Herzlichen Dank, liebe Claudia! Schön, dass es dir hier gefällt :-) Viel Spaß beim Nachkochen und Backen :-) Viele liebe Grüße an dich, Tanja

    Leave a Reply