Tipp, Vegan, Warenkunde

7 Gründe, Avocados zu essen

26. Januar 2019
Avocado, Warenkunde, Food-Blog, vegan, Foodfotografie, Foodstyling, Rezept, Stuttgart

Avocados sind perfekt für Veganer. Das wird der eine oder andere von euch sicherlich auch schon festgestellt haben. Ich kann mir keine Ernährungsform vorstellen, bei der Avocados nicht passen – ob Keto, Low Carb oder was auch immer. Hier erzähl ich euch, warum sie regelmäßig auf eurem Speiseplan stehen sollten und worauf ihr achten müsst:

  1. Avocados sind zwar ziemlich fetthaltig, sie enthalten aber das gute Fett. Also jede Menge ungesättigte Fettsäuren, welche das schädliche LDL-Cholesterin senken und das gute HDL-Cholesterin erhöhen können. Wer also regelmäßig Avocados ist, kann schon mal einiges für seinen Cholesterinspiegel tun.
  2. Avocados enthalten Ballaststoffe. So machen sie lange satt, unterstützen die Verdauung und halten den Blutzuckerspiegel niedrig.
  3. B-Vitamine fördern die Leistungsfähigkeit der Gehirnzellen. Wer also einen kleinen Durchhänger hat, isst einfach eine halbe Avocado. Auch bei Stress können sie hilfreich sein. Denn Avocados enthalten Tryptophan. Tryptophan ist die Vorstufe von Melatonin, das unseren Schlaf-Wach-Rhythmus reguliert. Es ist außerdem die Vorstufe von Serotonin – unserem Glückshormon.
  4. Neben B-Vitaminen und Tryptophan enthalten Avocados auch Kalium, Magnesium, Eisen, Mangan und Kalzium.
  5. Sind sie gute Vitamin-D- und Vitamin-B-Lieferanten.
  6. Avocados sind in der Küche vielseitig einsetzbar. Als schneller Snack schmecken sie mit etwas Salz (oder auch Kala Namak) super lecker. Sie machen sich wahnsinnig gut im Salat, als Guacamole oder in Scheiben geschnitten auf dem Brot. Meist werden sie für herzhafte Gerichte verwendet. Dabei schmecken sie sogar in Süßspeisen total gut. Rezeptideen findet ihr weiter unten.
  7. Beim Kauf solltet ihr darauf achten, dass sie nicht zu weich sind. Wenn sie auf Druck ganz leicht nachgeben, sind sie in der Regel perfekt. Wer sie länger lagern möchte, sollte sie lieber etwas zu fest kaufen, denn Avocados reifen noch nach. Kleine dunkle Stellen können einfach weggeschnitten werden.

Und hier gibt’s noch ein paar Rezept-Ideen.

Avocado-Fenchel-Salat

Avocado-Himbeer-Mousse

Avocado-Burger

Avocado-Schoko-Mousse

Gebratene Glasnudeln mit Avocado

Kalte Avocado-Sesam-Suppe

Ihr wollt keinen meiner Beiträge mehr verpassen? Dann folgt mir auf Facebook , Pinterest , Bloglovin oder Instagram.

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Ulrike 31. Januar 2019 at 3:30 pm

    Danke meine Liebe, das musste auch echt mal gesagt werden!
    Ich liebe Avocados ja sehr, habe mich aber auch sehr eingeschränkt seit ein paar Monaten.

    Alles Liebe,
    Ulrike

    • Reply Tanja 2. Februar 2019 at 4:58 pm

      Huhu,
      oh ja, ich liebe sie auch :)
      Hast du dich bewusst eigeschränkt?
      Viele liebe Grüße, Tanja

    Leave a Reply